Osterkörbchen aus Heu selber machen

Es ist mal wieder Zeit für ein neues DIY zur Ostern! Wie Ihr alle wisst, liebe ich den Frühling und das dazugehörige Osterfest. Ich tobe mich gern mit allen möglichen Materialien für meine Osterdeko aus und probiere auch immer gern Neues aus. Der heutige Beitrag dreht sich um das Selber machen von Osterkörbchen aus Heu!

Osterkörbchen aus Heu

Heukörbchen kann man zu Ostern natürlich auch kaufen… aber was wäre mein DIY Blog, wenn ich Euch nicht zeigen würde, wie einfach man diese selbst machen kann! Und Ihr habt den Vorteil, dass Ihr Euch Körbchen in selbst gewählter Größe herstellen könnt.

Was Ihr für das Osterkörbchen benötigt:

  • Heu
  • Kleister
  • eine Schale (Größe Eurer Wahl)
  • Frischhaltefolie
  • eine große, saubere Tüte
  • einen alten Kochtopf oder eine Rührschüssel
  • Etwas zum Umrühren, z.B. einen Holzlöffel

Ich habe in mein Osternest hübsche Wildenteneier gelegt. Ihr könnt natürlich auch bemalte Eier von Euren Kindern oder Schokoladeneier reinlegen…

Hier bekommt ihr übrigens die Wildenteneier:

*

Und den Kleister habe ich benutzt:

*

 

Anfertigen vom Osterkörbchen aus Heu

Legt Euch am Besten erst einmal alle Materialien zurecht. Eine Unterlage (z.B. ein Wachstuch) und Handschuhe können auch nicht schaden…

  1. Als Erstes muss der Kleister angemischt werden. Da richtet Euch bitte nach der Verpackungsanleitung. Je nachdem, welchen Kleister ihr benutzt, gibt es andere Mischverhältnisse. Ich habe den Kleister in einem alten Kochtopf angerührt.
  2. Dann nehmt Ihr Euch die Schale und schlagt diese mit der Frischhaltefolie ein. Je größer die Schale, desto größer Euer Körbchen. Die Schale könnt Ihr dann schonmal mit der Öffnung nach unten auf Eurer Unterlage bereit stellen. Unter das Schälchen kommt noch die zurecht gelegte Plastiktüte.
  3. Als Nächstes wird das Heu in den Topf mit dem Kleister gelegt und mit einem Löffel gut vermischt. Das Heu sollte anständig mit dem Kleister durchtränkt sein.
  4. Dann nehmt Ihr etwas von dem Heu und legt es auf die vorbereitete Schale. Das Heu gut festdrücken und dann neues Heu aus dem Kleister nehmen. Das macht Ihr so lange, bis die Schale nicht mehr zu sehen ist.
  5. Nun wird das gesamte Heu mit der Tüte noch einmal fest an die Schale gedrückt und dann zum Trocknen stehen gelassen. Am Besten wird das Ganze über Nacht stehen gelassen.
  6. Als Letztes muss das getrocknete Heu vorsichtig von der Schale entfernt werden. Fertig ist das Osterkörbchen!

Ich habe für Euch noch einmal ein kleines Video dazu gedreht:

Osterkörbchen aus Heu herstellen

Und nun viel Spass beim Nachmachen!

*Affiliate Link. Kaufst Du über meinen gesetzten Link, zahlst Du zwar nicht mehr, aber ich bekomme Provision vom Verkäufer

Weitere tolle Deko-Ideen zum Selbermachen findet Ihr hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.