Upcycling für Ostern am #DIYDonnerstag

Huhu an diesem wunderschönen unnd sonnigen Tag,
dass ich gerne bastel, ist an sich kein Geheimnis.
Allerdings artet es dieses Jahr ganz schön aus. Die nächsten 3 Blogposts für
den DIY Donnerstag sind schon fertig gestellt 😀 Im Moment ist das Werkeln und
Basteln für mich, neben dem Blog, wie Therapie. Dabei kann ich einfach gut
abschalten. Es tut gut die Ideen, die im Kopf schwirren in die Tat umzusetzen
und Platz zu schaffen für weitere Projekte.

Dieses Mal zeige ich eine natürlich schöne und simple
Tischdekoration. Naturmaterialien gepaart mit einem Hauch von grün und weiß
passen super in den Frühling. Wobei diese Kombination mir generell ziemlich
zusagt. So auch bei dieser Oster-Deko. Nicht zu verspielt, aber auch nicht zu
überladen. Genauso gefällt es mir.

Im Winter haben Sophie und ich das ungemütliche Wetter
genutzt um Unmengen an Kerzen herzustellen. Die Bienenwachsplatten lassen sich
leicht verarbeiten und können auch schon von  Kleinkindern zu Kerzen gerollt werden. Die
Bienenwachskerzen verteilen beim Abbrennen ihren Duft im gesamten Haus und ich
liebe es! Das ist für mich der Inbegriff von Gemütlichkeit. Was mich allerdings
etwas stört ist, dass beim Verbrennen so viel Wachs übrig bleibt. Diesen wollte
ich nicht einfach in der Mülltonne verschwinden lassen. Mir fehlte aber eine
Idee. Wer sucht, der wird auch fündig. Bei Pinterest habe ich diverse Ideen zu
Verarbeitung von Wachsresten gefunden. Dies ist eine davon. 

 Dafür einfach die Wachsreste zerkleinern und über einem
Wasserbad schmelzen. Docht an einen Zahnstocher binden und in das Ei
runterlassen. Zum Abschluss mit flüssigem Wachs aufgießen und abkühlen lassen.

 Moos findet Ihr in gut sortierten Blumenläden, genau wie das
Wurzelkraut (den richtigen Namen kenne ich leider nicht). 

Solltet Ihr gemustertes Geschirr verwenden, dann würde ich
nur ein oder zwei Eierkerzen in Eierbechern auf den Tisch stellen. Sonst wirkt
der Tisch schnell überladen.

In diesem Sinne, weniger ist mehr und viel Spaß beim
Einschmelzen, Eure Evi aus dem Norden

PS: Eier als Übertöpfe findet Ihr hier nochmal

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*