Unsere Astlampe und das erste Ostern DIY

Huhu meine Zuckerpuppen,

am Wochenende war ich mit meiner Freundin Silvi auf der
Nordstil. Ich finde es wahnsinnig spannend die kommenden Trends zu sehen. Da
kleine Unternehmen meist nicht das Budget für den Stellplatz mitten in der
Halle haben, platzieren sie sich etwas am Rande. Das ist mein liebster Weg. Am
Rand durch die Halle schlendern in der Hoffnung einen Designer oder ein
StartUper zu entdecken, der sich etwas von der Masse abhebt. Nichtsdestotrotz
liebe ich es auch im Repertoire der skandinavischen Marken zu stöbern wie z.B. IB
Laursen.

Wobei auch die deutschen Marken wie Räder darf man nicht
vernachlässigen. 

Zu Hause angekommen war ich ziemlich fertig und bin zusammen
mit den Kids ins Bett gefallen.

Allerdings blieb mir eine Idee im Kopf und diese musste ich
schon mal probeweise für Ostern umsetzen. 

Gesehen bei Ib Laursen:

Diese süße Eiaufhängung ist im Handumdrehen gemacht, ähm ich
meine gebunden. Die Anleitung folgt ganz unten.

Zu dem bekomme ich immer wieder Fragen zu unserer
Esstischlampe. Die Idee habe ich von Kalinka Wir im Wald.

 

 Die Umsetzung ist genauso so easy wie die Eier-halterung.
Ihr besorgt Euch als erstes ein paar Äste (wir haben Birke genommen). Diese
haben wir mit einer Angelsehne zusammengebunden und an der Decke befestigt.
Dann besorgt Ihr eine Lampenaufhängung mit mehreren Auslässen. Die Kabel bindet
Ihr um die Astbündel und schon seid Ihr fertig. Wir haben zwei einfache LED
Lampen und zwei Lampen, bei denen man den Leuchtwendel sieht, genommen.

Nun zu der Anleitung für die Aufhängung, die im Übrigen auch
für ganz Pflanzen verwendet kann. Ihr nehmt 8 gleich lange Schnüre, hier
Paketschnur.

Dann beginnt die Bindearbeit. Bindet je zwei Schnüre
zusammen, so dass Ihr 4 Knoten habt. Nun müsst Ihr wieder knoten und diesmal
nehmt Ihr eine Schnur vor einem Knoten und die zwei Schnur vom Nebenknoten
(s.Bild). Das macht Ihr wieder bis Ihr vier habt. Langsam sieht es aus wie ein
Netz. Das gleiche Verfahren wiederholt Ihr so lange, bis das Ei (oder der Topf)
in diesem Netz drin sitz und nicht rausfällt. Nun einen Gesamtknoten drüber
machen und noch einen zum Aufhängen. Schon seid Ihr fertig. Hört sich
komplizierter an, als es ist.

Nächste Woche zeige ich noch eine Möglichkeit diese süßen Eiernetze in Szene zu setzen. 

Wer Ideen für den Ostertisch sammelt, guckt mal hier, hier und hier, dort könnt Ihr meine Basteleien der letzten Jahre sehen. 


Ich hätte da mal ne Frage: Habt Ihr Lust auf ein Essensplan, den ich Montag oder sogar schon Sonntag poste, so als Inspiration?


Habt es fein, Eure Evi aus dem Norden

4 Kommentare

    • Also di Verkabelung sollte man den Erwachsenen überlassen, jedoch die Dekoration eigtnet sich super für Kinder. Und jeälter sie sind, desto ansprichsvoller kann man die Deko gestalten.

  1. Liebe Evi! Essensplan für eine Woche fände ich toll. Super Idee auch mit den Eiern. Für Ostern gebongt. Danke für die Idee! Liebe Grüße Susanne

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*