Unterschiedliche Frühlingskränze selber machen

Draußen wird es immer freundlicher… Die Sonne zeigt sich öfter, erste Knospen sind an Bäumen zu erspähen und man hört Vögel zwitschern. In mir weckt das sofort Frühlingsgefühle und den Wunsch nach Frühlingsdeko! Ich hoffe, bei Dir auch! Denn ich zeige Dir heute wie Du tolle Frühlingskränze selber machen kannst. Und das ganz schnell und unkompliziert! Los geht’s!

Woher bekomme ich die benötigten Materialien?

*

*

Frühlingskranz mit Blumenzwiebeln

Was Du an Material benötigst:

  • Kranzrohling aus Stroh
  • Moos
  • Blumendraht
  • Gartenschere
  • Heißkleber
  • Zahnstocher aus Holz
  • verschiedene Äste
  • flexible Zweige, z.B. Weidenkätzchen
  • kleine Frühlingszwiebeln
  • Wachteleier
  • Federn

Anleitung:

  1. Zuerst muss der Kranzrohling entsprechend vorbereitet werden. Dazu wird dieser komplett mit Moos umwickelt, welches mit Hilfe von Blumendraht befestigt wird.
  2. Im nächsten Schritt lege ich möglichst flexible Zweige auf den Kranz und arrangiere diese so, wie sie mir am Besten gefallen. Umso flexibler die Zweige sind, umso einfacher lassen sich diese verarbeiten. Ich habe mich für Weidenkätzchenzweige entschieden. Befestigt werden sie mit Blumendraht.
  3. Dann können auch ältere und festere Äste zwischen die Zweige der Weidenkätzchen gesteckt oder mit Heißkleber fixiert werden. Besonders schön wirken Zweige, die schon etwas mit Moos oder Flechte überzogen sind.
  4. Nun können die Frühlingszwiebeln mit Zahnstochern aufgespießt und in den Kranz gesteckt werden. Danach kannst Du noch ein paar Wachteleier und Federn mittels Heißkleber befestigen. Und Fertig!

TIPP: Wenn der Kranz im Haus verbleibt, trocknen die Zwiebeln ein. Solltest Du es bevorzugen, dass die Zwiebeln austreiben, dann halte den Kranz feucht…am Besten hängst Du ihn draußen auf. Du kannst jede Art von Zwiebeln verwenden. Natürlich auch jegliche Blumenzwiebeln!

Buchskranz für den Frühling

Was Du an Material benötigst:

  • Kranzrohling aus Stroh
  • Blumendraht
  • Gartenschere
  • Zweige vom Buchsbaum
  • Euphorbia Spinosa
  • rosa Pfeffer
  • Wachteleier
  • Schleifenband
  • Heißkleber

Anleitung:

  1. Zuerst schneidest Du dir kleine Zweige vom Buchsbaum zurecht. Sie sollten alle ungefähr gleich lang sein.
  2. Dann legst Du Dir die Zweige zu kleinen Bündeln zusammen. Das erleichtert das Binden ungemein!
  3. Nun wählst Du Dir eine Stelle aus und beginnst mit dem Binden. Nach meiner Erfahrung, ist es egal in welche Richtung Du bindest! Du legst ein Bündel Buchszweige auf den Rohling und bindest sie am unteren Ende mit Blumendraht fest. Dann nimmst Du dir das nächste Sträußchen Zweige und legst es auf das Erste. Dieses bindest Du ebenso fest.
  4. Diesen Vorgang wiederholst Du, bis Du einmal um den Kranz herumgebunden hast. Das letzte Bund wird dann unter das Erste geschoben. Dazu hebst Du das erste Sträußchen Zweige etwas an und schiebst das letzte darunter. So sieht man nicht, wo Du mit dem Binden begonnen oder geendet bist.
  5. Jetzt kannst Du Dir den rosa Pfeffer und die Zweige vom Euphorbia Spinosa nehmen und diese zwischen die Buchsbaumäste stecken. Eventuell bindest Du sie ebenfalls mit etwas Blumendraht fest.
  6. Im letzten Schritt klebst Du mittels Heißkleber ein paar Wachteleier auf und bindest etwas Schleifenband zum Aufhängen an den Kranz. Fertig!

TIPP: Hänge einen Kranz aus Buchs nur draußen auf, da dieser anfängt, unangenehm zu riechen!

Frühlingshafter Schneckenkranz

Was Du an Material benötigst:

  • Kranzrohling aus Stroh
  • Euphorbia Spinosa
  • Wilder Thymian
  • abgeblühte Narzissen
  • Blumendraht
  • Gartenschere
  • Schneckenhäuser
  • Federn
  • Heißkleber

Anleitung:

  1. Als Grundlage dient uns wieder ein Kranzrohling aus Stroh, der entsprechend vorbereitet werden muss. Dazu wird dieser komplett mit Moos umwickelt, welches mit Hilfe von Blumendraht befestigt wird.
  2. Im zweiten Schritt legst Du Dir Bündel aus Zweigen von Euphorbia Spinosa und dem wilden Thymian zurecht. Das erleichtert Dir das Verarbeiten.
  3. Nun wählst Du Dir eine Stelle aus und beginnst mit dem Binden. Nach meiner Erfahrung, ist es egal in welche Richtung Du bindest! Du legst ein Bündel Zweige auf den Rohling und bindest sie am unteren Ende mit Blumendraht fest. Dann nimmst Du dir das nächste Sträußchen Zweige und legst es auf das Erste. Dieses bindest Du ebenso fest.
  4. Diesen Vorgang wiederholst Du, bis Du einmal um den Kranz herumgebunden hast. Das letzte Bund wird dann unter das Erste geschoben. Dazu hebst Du das erste Sträußchen Zweige etwas an und schiebst das letzte darunter. So sieht man nicht, wo Du mit dem Binden begonnen oder geendet bist.
  5. Ist der Kranz fertig gebunden, kannst Du mit Hilfe des Heißklebers die Schneckenhäuser, Federn und die Zwiebeln der ausgeblühten Narzissen auf den Kranz kleben. Fertig!

Pinker Frühlingskranz

Was Du an Material benötigst:

  • Kranzrohling aus Metall
  • Packpapier
  • Blumendraht
  • Gartenschere
  • Tillandsia Moos
  • rosa Pfeffer
  • Samtgras
  • Phalaris rosa
  • künstliche Blüten

Anleitung:

  1. TIPP: Wenn man nicht so viel Geld für einen Strohrohling ausgeben möchte, kann man sich ganz einfach und günstig selbst einen basteln! Man benötigt nur einen günstigen Metallrohling und Verpackungsmaterial aus Papier. Einfach das Papier in sich drehen und dann um den Metallrohling wickeln, festdrücken und fertig.
  2. Ist der Kranzrohling fertig, kann begonnen werden das Tillandsia Moos um den Rohling zu wickeln. Dazu nimmst Du dir etwas Moos und wickelst es mit Hilfe des Blumendrahtes um den Kranz. Der gesamte Kranz sollte mit Moos bedeckt sein.
  3. Dann legst Du Dir kleine Sträuße aus dem rosa Pfeffer, dem Samtgras und dem rosa Phalaris zurecht. Dieser Schritt vereinfacht Dir das Binden. So kannst Du Dir immer einen Strauß nehmen und ihn mit Blumendraht um den Kranz wickeln.
  4. Nun wählst Du Dir eine Stelle aus und beginnst mit dem Binden. Nach meiner Erfahrung, ist es egal in welche Richtung Du bindest! Du legst ein Strauß auf den Rohling und bindest ihn am unteren Ende mit Blumendraht fest. Dann nimmst Du dir das nächste Sträußchen und legst es auf das Erste. Dieses bindest Du ebenso fest.
  5. Diesen Vorgang wiederholst Du, bis Du ungefähr die Hälfte des Kranzes gebunden hast. Wenn Du magst, kannst Du auch noch an einer anderen Stelle eine kleine Strecke binden. Je nach Geschmack…
  6. Im letzten Schritt habe ich noch ein, zwei künstliche Blumen im selben Farbschema an den Kranz geklebt. Fertig!

Birkenkranz selber machen

Dieser Kranz besteht aus unzähligen Schlaufen, die ich aus Birkenzweigen gebunden habe. Er ist also etwas aufwändiger in der Herstellung als ein normaler Kranz. Dafür sieht er aber sensationell aus und hängt bestimmt nur an Deiner Tür!

Was Du an Material benötigst:

  • Birkenzweige
  • Kranzrohling aus Stroh
  • Moos
  • Blumendraht
  • Gartenschere
  • Wachteleier
  • Heißkleber

Anleitung:

  1.  Im ersten Schritt werden die benötigten Schlaufen gebunden. Dafür nimmst Du Dir ein paar Birkenzweige, legst sie in eine Schlaufe und bindest die Enden mit Blumendraht fest. Das wiederholst Du nun, bis Du 20 bis 30 Schlaufen gebunden hast. Die Menge der Schlaufen richtet sich dabei natürlich nach der Größe Deines Kranzrohlings.
  2. Nun geht es an das Binden… Als Erstes wählst Du Dir eine Stelle aus, wo Du mit dem Binden beginnen möchtest. Nach meiner Erfahrung, ist es egal in welche Richtung Du bindest! Du legst eine Schlaufe auf den Rohling und bindest sie am unteren Ende mit Blumendraht fest. Dann nimmst Du Dir die nächste Schlaufe und legst sie auf die Erste. Diese bindest Du ebenso fest.
  3. Diesen Vorgang wiederholst Du, bis Du einmal um den Kranz herumgebunden hast. Die letzte Schlaufe wird dann unter die Erste geschoben. Dazu hebst Du die erste Schlaufe etwas an und schiebst die letzte darunter. So sieht man nicht, wo Du mit dem Binden begonnen oder geendet bist.
  4. Im letzten Step steckst Du hier und da noch etwas Moos zwischen die Schlaufen und klebst mit dem Heißklebestift noch ein paar Wachteleier in den Kranz. Fertig!

 

Ich hoffe, Dir haben meine Ideen gefallen und Du weisst jetzt, wie Du Dir tolle Frühlingskränze selber machen kannst! Ich wünsche Dir dabei viel Spass und schau doch auch mal hier vorbei:

 

*Affiliate Link. Kaufst Du über meinen gesetzten Link, zahlst Du zwar nicht mehr, aber ich bekomme Provision vom Verkäufer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.