Basteln mit Moos

Heute möchte ich meinen Blogartikel einer ganz besonderen Pflanze widmen, mit der ich wirklich sehr viel arbeite:dem Moos!Ich möchte Dir zeigen, dass Moos nicht nur ein toller Lückenfüller ist, sondern man die unterschiedlichsten wunderschönen DIY Projekte mit Moos basteln kann. Vom Adventsgesteck über winterliche Deko bis hin zu Frühlingsblühern und Osterdeko ist alles dabei… Also, wenn Du Lust hast, zeige ich Dir nachfolgend ein paar kreative Ideen zum Thema Basteln mit Moos!

Moos steht unter Naturschutz

Es gibt in Deutschland über 1000 verschiedene Arten von Moos. Nicht alle stehen unter Naturschutz, aber doch einige. Deshalb sollte man lieber darauf verzichten Moos aus dem Wald zu entfernen. Solltest Du doch Moos aus dem Wald mitnehmen, dann ist es gesetzlich so geregelt, dass man eine kleine Menge dem Wald entnehmen darf.

Wusstest Du, dass Moos zu den ältesten lebenden Pflanzen der Welt gehört? Es gibt diese wurzellose Pflanzenart seit nahezu 400 Millionen Jahren auf der Erde und es gibt Moosarten, die mehrere tausend Jahre alt werden können. Aber leider sterben immer mehr Moosarten aus. Auch deshalb ist es so wichtig, diese Pflanze zu schützen. Weiter Gründe habe ich Dir hier kurz aufgelistet:

Warum ist der Schutz von Moos so wichtig?

  • Moos begrünt als Pionierpflanze unwirtliche Standorte, die von anderen Pflanzen gemieden werden
  • Es bietet Insekten Nahrung und Schutz
  • Moos dient Vögeln als wertvolles Nistmaterial
  • Es ist als Mikrohabitat für Kleinlebewesen und Pilze unverzichtbar
  • Moos fungiert als wichtige Zeigerpflanze
  • Darüber hinaus konnte wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass Moos über seine gesamte Oberfläche Schadstoffe aufnehmen kann. Damit trägt Moos maßgeblich dazu bei, gesundheitsschädlichen Feinstaub aus der Luft zu filtern.

Deshalb kaufe das Moos lieber im Blumenfachhandel oder im Baumarkt und helfe so mit, diese wichtige Pflanze zu schützen!

Mooskugel-Gesteck mit Kerze

Dieses schöne Gesteck ist in der Adventszeit sowohl drinnen auf dem Tisch als auch draußen auf der Terrasse ein Highlight!

Was Du an Material benötigst:

  • Moos
  • Ilex
  • Blumendraht
  • Gartenschere
  • Übertopf
  • Kerzentülle
  • Stabkerze
  • Dekoanhänger

Anleitung:

  1. Als Erstes nimmst Du Dir eine ausreichende Menge an Moos. Orientiere Dich an der Größe Deines Übertopfes, damit Du die Kugel optimal auf den Topf setzen kannst.
  2. Dann formst Du mit dem Moos eine Kugel und umwickelst diese mit ausreichend Blumendraht, damit die Form erhalten bleibt.
  3. Nun setzt Du die Mooskugel in den Übertopf. An den Rand kann etwas Ilex zur Auflockerung gesteckt werden.
  4. Im letzten Schritt wird die Kerzentülle oben auf die Kugel gesteckt. Kerze rein, Anhänger mit etwas Bast um die Kerze wickeln und fertig!

Moosei

Osterdeko geht auch mit Moos! Hier zeige ich Dir zum Beispiel, wie schnell und unkompliziert Du dieses wunderschöne Osterei aus Moos herstellen kannst. Auf einem Kranz aus Naturmaterialien, einem tollen Tablett oder einer Glasschale drapiert, wirkt das Ei erst richtig schön.

Was Du an Material benötigst:

  • Moos
  • Blumendraht
  • Gartenschere
  • ein schönes Band

Anleitung:

  1. Du nimmst Dir wie bei der Mooskugel eine ausreichende Menge an Moos. Die Menge bestimmt die Größe, die Dein Ei bekommt. Dann formst Du eine Eiform und umwickelst diese mit dem Blumendraht.
  2. Ein schönes Band um das Ei gewickelt und schon bist Du fertig!

Moosbäumchen Baumscheibe

Diese Bäumchen eignen sich ideal zur Herbstdeko und sind ganz einfach nachzumachen! Du kannst sie auch mit anderen tollen Deko-Elementen verwenden, wie in meinem Video zu sehen ist.

Was Du an Material benötigst:

  • eine Baumscheibe
  • Holzstäbe
  • Moos
  • Blumendraht
  • Gartenschere
  • Holzbohrer
  • etwas herbstliche Deko

Anleitung:

  1. Zuerst müssen ein, zwei Löcher in die Baumscheibe gebohrt werden. Je nachdem wie viele Moosbäumchen Du auf Deine Holzscheibe setzen möchtest.
  2. Wie in den vorherigen DIY’s formst Du (je nach gewünschter Menge der Bäumchen) Kugeln aus Moos und umwickelst diese mit Blumendraht.
  3. Im nächsten Schritt werden die Mooskugeln auf die Holzstäbe gesteckt und die Holzstäbe dann in die Löcher der Baumscheibe. Schon steht das Grundgerüst…
  4. Jetzt kannst Du die Baumscheibe nach deinen Vorlieben dekorieren. Schau in meinem Video, was aus meiner Baumscheibe geworden ist:

Moosbaum im Übertopf

Ein besonderer Hingucker ist dieser schöne Baum aus Moos. Ihn kann man das ganze Jahr über stehen haben und den Jahreszeiten angepasst dekorieren.

Was Du an Material benötigst:

  • große Styroporkugel
  • Bastelbeton
  • Plastiktopf
  • Übertopf
  • Moos
  • großer Ast
  • Blumendraht
  • Gartenschere

Anleitung:

  1. Nimm Dir die Styroporkugel und ummantel sie mit Moos. Das Ganze muss dann mit Blumendraht umwickelt werden.
  2. Dann wird der Holzast in die Mooskugel gesteckt. Wenn nötig, kannst Du ein Loch mit einem Messer vorbereiten.
  3. Jetzt muss der Bastelbeton nach Packungsanleitung angemischt werden. Ist dies geschehen, fülle den Plastiktopf mit dem flüssigen Beton. Nun muss nur noch der Baum in den Beton gesteckt werde. Achte darauf, dass der Baum gerade steht. Fixiere ihn bei Bedarf.
  4. Nun muss der Beton nur noch aushärten Danach kannst Du den Plastiktopf in einen schönen Übertopf stellen und fertig!

Hyazinthe im Moosmantel

Ein tolles DIY für den Frühling ist diese schöne Hyazinthe im Moosmantel. Natürlich kann man auch jeden anderen Frühlingsblüher dafür nutzen… Narzissen, Tulpen oder Schneeglöckchen…

Was Du an Material benötigst:

  • eine Hyazinthe im Übertopf
  • Moos
  • Zweige
  • etwas Blumenerde
  • eine leere Konservendose
  • Blumendraht
  • Gartenschere

Anleitung:

  1. Zuerst zupfe oder schneide ich mir das Moos in die richtige Größe zurecht. Das Moos sollte ungefähr so breit sein wie die Konservendose hoch. Außerdem sollte es einmal um die Dose gewickelt werden können.
  2. Nun wird das Moos um die Dose gelegt und mit Blumendraht umwickelt, so dass wir eine „Moosdose“ erhalten.
  3. Im letzten Schritt kann die Hyazinthe aus ihrem Übertopf entfernt werden und mit etwas Erde in die vorbereitete Dose gepflanzt werden. Wenn Du magst kannst Du noch einen schönen Zweig dazu stecken, um das Ganze etwas aufzulockern. Etwas Wasser hinzu und Fertig!

Tannenbäume aus Moos

Wieder Bäumchen… aber diesmal sind es kleine Tannen, die aus Moos gefertigt werden. Ich habe sie in dieser schönen Ziegelform winterlich dekoriert.

Was Du an Material benötigst:

  • kleine Styroporkegel
  • Moos
  • Flechte
  • Heißkleber
  • Schaschlikspieße
  • Juteband
  • Ziegelform
  • Plastiktüte
  • Steckmoos

Anleitung:

  1. Im ersten Step werden jeweils 3 Schaschlikspieße in die Unterseite jedes Kegels gesteckt.
  2. Dann nimmst Du Dir das Juteband und befestigst es mit Hilfe des Heißklebers genau an der Stelle, an der Du die Schaschlikspieße in den Kegel gesteckt hast. Nun wickelst Du das Juteband ca. 4 cm um die drei Spieße und klebst das Ende wieder mit Heißkleber fest.
  3. Im nächsten Schritt wird das Moos um die Kegel gewickelt. Es sollte kein Weiß vom Kegel mehr zu sehen sein. Das Moos befestigst Du mit dem Blumendraht. Wickel es einfach stramm um den Mooskegel.
  4. Nun muss die Ziegelform vorbereitet werden. Zuerst legst Du eine Plastiktüte in die Form. So kannst Du später den Steckschaum einfach wieder entfernen. Dann schneidest Du den Steckschaum zu und drückst ihn in die Ziegelform.
  5. Bedecke jetzt den Steckschaum mit Flechte oder Moos.
  6. Dann steckst Du die vorbereiteten Moostannenbäume in die Ziegelform. Wenn Du magst kannst Du nun die Ziegelform noch weiter dekorieren. Schau in meinem Video, wie ich das Zinkhäuschen befestigt habe:

Moosherz

Dieses wunderschöne Moosherz ist eine ganzjährliche Dekoration und eignet sich auch gut als Geschenk. Die Sukkulenten geben dem ganzen eine modernen Touch, was mir persönlich sehr gut gefällt.

Was Du an Material benötigst:

  • Kaninchendraht
  • Gartenschere
  • Moos
  • Sukkulenten
  • Flechte
  • Plastikverpackung
  • Plastiktüte
  • Blumendraht

Anleitung:

  1. Im ersten Schritt benötigst Du ein Stück Kaninchendraht. Ich hatte dies tatsächlich noch vom Bau unseres Kaninchenstalls übrig. Schneide Dir ein großes Stück zurecht.
  2. Dann nimmst Du Dir eine leere Plastikschale und legst eine Plastiktüte um diese. Ich habe hierfür ein Plastikschälchen benutzt, in dem ich kleine Tomaten gekauft hatte.
  3. Nun nimmst Du Dir den zurechtgeschnittenen Kaninchendraht und schlägst die Plastikschale darin ein.
  4. Als Nächstes formst Du aus dem Kaninchendraht ein Herz.
  5. Es folgt das Moos, dass Du nun um das Kaninchendraht-Gesteck legst. Binde das Moos mit dem Blumendraht fest. Das Moos soll die gesamte Schale bedecken (auch die Unterseite), bis auf den Bereich, in den die Sukkulenten gepflanzt werden sollen. Mit Hilfe des Drahtes kann die Herzform noch weiter herausgearbeitet werden.
  6. Als Letztes pflanzt Du die Sukkulenten in die Plastikschale und füllst die Lücken mit Moos und Flechte. Fertig!

Und? Gefällt Dir eine meiner Ideen zum Basteln mit Moos? Dann wünsche ich Dir viel Spass beim Nachmachen!

Schau doch auch einmal hier vorbei:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.