Flowerwand-DIY aus Trockenblumen

Schaut man bei Instagram, TikTok oder Pinterest, zeigt sich, dass der Boho-Trend nicht nachlässt! Ganz im Gegenteil… die Dekorations- und Einrichtungsideen gehen deutlich in Richtung 60iger und 70iger Jahre! Uns gefällt’s! Wir hoffen Euch auch, denn wir möchten Euch hier ein tolles Flowerwand-DIY vorstellen!

Trockenblumen werden zur Flowerwand

Zum Boho Trend gehören Trockenblumen unmissverständlich dazu! Uns reicht es aber nicht aus, diese hübsch in einer Vase zu arrangieren…das kann ja jeder! Wir möchten damit eine Wand verschönern!

Der Hingucker aus hängenden Trockenblumen erinnert ein bisschen an einen Traumfänger oder ein Makramee. Und ehrlich gesagt, haben wir uns von diesen Boho Trends auch inspirieren lassen…

Was braucht man für die Flowerwand?

Wir haben für euch im Folgenden eine Materialliste zusammengestellt:

  • großer Ast zum Aufhängen
  • Schnur
  • Heißklebepistole
  • Pampasgras
  • getrocknetes Schleierkraut
  • getrockneter roter Eukalyptus
  • Strohblumen in unterschiedlichen Größen und Farben
  • Lampenputzer in rosa

Anleitung zum Anfertigen der Flowerwand:

  1. Als Erstes haben wir uns die Schnur genommen und diese in mehrere gleich lange Stücke geschnitten. Unsere  Stücke waren ca. 1,80 Meter lang.
  2. Im nächsten Schritt wurden die Schnüre mit einem Abstand von ca. 10 cm an dem Ast festgebunden.

3. Danach wurde der Ast direkt an seinen Bestimmungsort gehängt, wofür wir dieselbe Schnur verwendet haben. Wir empfanden das weitere Vorgehen am schon hängenden Ast bequemer. Ihr könnt den Ast aber natürlich auch auf dem Boden oder dem Tisch liegen lassen, wenn es die Arbeit für Euch vereinfacht!

4. Im vierten Schritt geht es um die Anbringung der Trockenblumen. Hier kann man sich entscheiden, wie man vorgehen möchte. Entweder klebt man die Blumen mit der Heißklebepistole direkt an die Schnüre.

Oder man wählt die Methode, die wir benutzt haben… Hierzu knüpft man 3-4 Schlaufen in einem Abstand von ca. 20 bis 25 cm in jede hängende Schnur. Dies sollte man tun BEVOR die Blumen daran befestigt werden. Weshalb vorher? Wenn erst einmal die Blumen in den Schlaufen sind, ist es umständlicher, die Schlaufen in die Schnüre zu knüpfen.

Ist dies getan, geht es daran, die Blumen zu befestigen. Dabei werden die Stängel der Blumen in die Schlaufen gelegt und dann werden die Schlaufen fest zugezogen.

5. Nun sollten alle Schlaufen mit Trockenblumen gefüllt sein. Wenn Euer Ast wie bei uns schon hängt, könnt Ihr Euer Ergebnis begutachten und eventuell nachbessern. Passt hier vielleicht doch eine andere Blume besser?

6. Zum Schluss haben wir mittels Heißkleber noch bunte Streublumen an die Schnüre geklebt. Dies lockert die Flowerwand noch einmal zusätzlich auf. In der Wahl der Farben ist Euch natürlich freie Hand gelassen! Genauso wie in der Länge der Schnüre! Wir haben diese lang gelassen. Sie können aber genauso gut gekürzt werden…

Wir hoffen, wir konnten Euch inspirieren, kreativ zu werden! Dieses DIY ist auf jeden Fall etwas, was ins Auge springt und trotzdem einfach und schnell umzusetzen ist!

Eine weitere Dekoidee findet Ihr auf dem Blog von Depot schoen-bei-dir.com

Weitere Boho-Idee auf deko-hus

Boho Wanddeko

Boho Wandspiegel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.