Weihnachts Likör selber machen

Selbstgemachte Sachen zu Weihnachten sind immer schön. Jeder freut sich über selbstgemachte Geschenke. Wenn diese dann noch liebevoll verpackt sind, hüpft das Herz gleich doppelt so schnell vor Freude. Dieses Jahr gibt es einen Weihnachtslikör. Likör selber machen geht nämlich ganz einfach.

Jedes Jahr gibt es bei uns zu Weihnachten selbst gemachte Geschenke, ob in Form vom Backmischung oder halt wie dieses Jahr den selbst gemachten Weihnachtslikör. Wer vielleicht doch lieber etwas ohne Alkohol verschenken möchte, wird in den folgenden Artikeln fündig:

Weihnachtsgeschenke selber machen: Brownies

Backmischung im Glas: Nussbrot

Geschenke im Glas: Risotto

Vergesst auch nicht, dass das Auge mitißt (mittrinkt) und deshalb werden die selbst gemachten Geschenke immer liebevoll verpackt. Die Flaschen habe ich Euch unten verlinkt. So nun komme ich endlich zum Hauptteil des Artikels:

Rezept Weihnachtslikör


200 ml Whisky


500 ml weißer Rum


1400 ml Sahne (frisch nicht haltbar)


2 TL Lebkuchengewürz


½ TL Nelkenpulver


10EL Nutella

Zubereitung:

Alle Zutaten mit der Küchenmaschine vermischen und in Flaschen abfüllen. Der Likör ist so lange haltbar wie das Verfallsdatum der Sahne. Auch wenn es länger haltbare Sahne gibt, verfällt diese Option nach dem Öffnen der Verpackung. Der Likör muss zur Haltbarkeit im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Diese Flaschen habe ich verwendet:

Vorschau Produkt Preis
Viva Haushaltswaren - 15 x... Viva Haushaltswaren - 15 x... 26,99 EUR

Dieser Likör ist nicht nur lecker und das Rezept  hat sich bei uns bewährt. Ich bin ja ehrlich: Für mich darf man nämlich beim Likör den Alkohol nicht rausschmecken. Deshalb habe ich das ursprüngliche Rezept etwas verändert.

Noch ein Tipp am Rande: der Likör verfeinert auch jeden Kaffee und auch als Topping für das Vanilleeis ist er unschlagbar.

Wie schon oben erwähnt, empfehle ich bis zum Verschenken die fertig gefüllten Flaschen im Kühlschrank auf zu bewahren.

Habt es fein, Eure Evi aus dem Norden

 

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*