Unsere Weihnachtsdeko und etwas zum Verschenken

Wie jedes Jahr nehme ich unsere Olivenbäumchen ins Haus. Bis
jetzt haben sie es immer überlebt. Dieses Jahr kam mit beim Reinholen eine
Idee, die ich gleich  vom Blumenhändler
meines Vertrauens (Gärtnerei Schnack in Nortorf) in die Tat umsetzen lassen
musste.

Der Kranz aus Olivenzweigen strahlt eine lässige Eleganz
aus, ohne dabei kühl zu wirken. Das Silber der Rehe und der Lampen
unterstreicht diese Eleganz statt diese zu untergraben.

Die Kombination aus grün, sillber und weiß wirkt nicht
überladen, unabhängig von der Menge die aufgestellt wird. 



Tut Euch selbst den Gefallen und dekoriert viel mit
Lichterketten und Lampen. Bei dem grauen Wetter tut Licht einfach unfassbar
gut.

Zusätzlich zu der Deko habe ich angefangen Mitbringsel zu
basteln. Was haltet Ihr von einer Schneelandschaft im Glas?

Einfach und macht
viel her. Ich mache kein Wasser rein, da es über kurz oder lang trüb wird.

Nun machen wir uns am Wochenende daran das Haus von außen
einladend zu schmücken.

Wann startet Ihr mit der Dekoration?

Eure Evi aus dem Norden
PS:Kennt Ihr noch die Holzlandschaften bei Oma im Fenster? Die sind schön, wirken
aber leider oft altmodisch. Trotzdem machen sie ein stimmungsvolles Licht und
erhellen die Räume auf eine angenehme Art. Ich mag diese Holzlandschaften und
in diesem Jahr hat man ausnahmsweise mal eine sehr große Auswahl. Wer die Wahl
hat, hat ja bekanntlich die Qual. Wir haben uns für eine „Lichtlandschaft“ von Ikea
gekauft. Sie ist nicht zu verspielt und passt gut in unser Wohnzimmer. (werde ich demnächst zeigen)

8 Kommentare

  1. Ich finde die Kombination mit dem Kranz und der restlichen Deko wirkt trotz Menge sehr leicht und nicht überladen. Die Kombination mit grün, silber und weiß sieht edel und dennoch gemütlich aus.

    Ich bin auch großer Fan von Lichterketten jeder Art. Mit solchen kleinen "Lichtspielen" kann man wirklich eine schöne und gemütliche Atmosphäre erzeugen.

    Herzliche Grüße Miso 🙂 http://homeofdecolicious.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.