Wohnzimmer einrichten

Wer mir schon länger folgt, der weiss, dass ich den Look meines Wohnzimmers in den letzten Jahren schon sehr oft verändert habe. Als Bloggerin ist man natürlich besonders intensiv, den sich ständig wechselnden Trends, ausgesetzt. Dem kann ich mich oft nicht entziehen… Aber auch ohne den Social Media Bezug verändert sich natürlich der Geschmack eines Menschen im Laufe der Zeit, die Lebenssituation wird eine andere oder man hat einfach mal Lust auf einen Tapetenwechsel! Also wiedermal Zeit zum Wohnzimmer Einrichten!

Ich möchte euch heute 10 Tipps zeigen, wie ihr euer Wohnzimmer einrichten und schnell und einfach ohne hohe Kosten seinen Look verändert könnt.

10 Tipps zum schnellen Wohnzimmer Einrichten

1.Wandfarbe

Farben können nicht nur das Aussehen eines Raumes völlig verändern! Farben beeinflussen unsere Gefühle damit verbunden, wie wir uns in Räumen fühlen. Töne, mit denen wir Ruhe assoziieren, garantieren uns zu Hause Entspannung. Muntere Farben wie Grün, Gelb und Rot hingegen schaffen ein lebendiges Umfeld. Auch die Wirkung von Räumen, die zu klein, zu dunkel, zu niedrig oder einfach unvorteilhaft geschnitten sind, kann mithilfe von Farben verändert werden. Dies kann man sich bei der Einrichtung des Wohnzimmers sehr gut zu nutzen machen.

Es muss nicht einmal das gesamte Zimmer neu gestrichen werden. Ich habe in meinem Wohnzimmer eine Akzentwand ausgewählt, die ich nach Belieben verändere. Diese eine Wand schafft schon ein ganz anderes Raumgefühl, je nachdem in welcher Farbe ich sie streiche. Dazu passende Accessoires runden dann den neuen Look ab. Natürlich kann man auch eine Tapete auswählen. Sowohl zusätzlich zu einer neuen Wandfarbe, als auch als alleiniger Eyecatcher. Bei der Wahl einer Tapete sind einem heutzutage kaum Grenzen gesetzt, was Designs und Effekte angeht.

2. Textilien

Teppiche können den Look eines Raumes schnell und effektiv verändern. Heutzutage dienen Teppiche stärker als dekoratives Einrichtungselement als es noch bei unseren Eltern der Fall war. Teppiche dienen eher dazu,  individuelle Wohn- und Einrichtungskonzepte zu vervollständigen als nur den Gemütlichkeitsfaktor zu bedienen.

Es macht einen großen Unterschied, ob man einen hoch- oder kurzflorigen Teppich wählt, eine Naturfaser oder einen praktischen Teppich, zum Waschen in der eigenen Waschmaschine. Das Wohnzimmers kann je nach Geschmack mit einem farbigen, einem stark gemusterten oder einem sehr natürlichem Teppich verändert werden.

Passend dazu können beim Wohnzimmer Einrichten auch andere Textilien unterstützen. Kissenbezüge und Decken kann man schnell auswechseln und dadurch im Raum einen ganz anderen Eindruck hinterlassen.

3. Sofabezug

Praktisch sind Sitzgelegenheiten mit austauschbaren Bezügen. Ich habe bei der Anschaffung meines Sofas darauf geachtet, dass ich den Bezug auswechseln kann und habe bereits beim Kauf des Sofas gleich einen zweiten Bezug mitgenommen. So kann ich nach Lust und Laune schnell die Optik meines Sofas und damit auch meines Wohnzimmers verändern.

TIPP: Für viele Ikea Sofas gibt es nicht nur im selbigen Einrichtungshaus Bezüge zum Wechseln… es haben sich auch verschiedene Internetportale auf die Herstellung von Bezügen für genau diese Sofas spezialisiert.

Wohnzimmer blau

4. Kleinmöbel

Auch das Auswechseln von Kleinmöbeln kann eine Veränderung des Raumes bewirken. Ein anderer Couchtisch oder ein Sofahocker, ein kleiner Beistelltisch, Servierwagen, oder eine zusätzliche Sitzgelegenheit können dem Wohnzimmer frischen Wind einhauchen. Auch Regale sind eine tolle Möglichkeit das Wohnzimmer neu einzurichten. Sie können eine Ablage für Deko, Pflanzen und Bilder sein oder an sich ein Raumgestaltungselement darstellen.

5. Pflanzen

In den letzten Jahren sind Pflanzen im Wohnraum wieder sehr beliebt geworden. Auch sie gehören neuerdings fast zwingend zu einem gelungenem Einrichtungsstil. Es gibt inzwischen eine große Palette an Aufbewahrungsmöglichkeiten für Pflanzen. Einfache Übertöpfe gehören der Vergangenheit an! Ob an der Wand oder verbunden mit einem Beistelltisch oder Regalsystem, Körbe aus Naturfasern oder modern erhöhte Pflanztöpfe…Pflanzen bilden ein wichtiges Element beim Einrichten. Deshalb kann man sie gut nutzen, um dem Wohnzimmer einen neuen Look zu geben oder den neuen Look zu unterstützen.

6. Accessoires 

Für mich sind Accessoires das A und O, um einem Raum schnell und günstig ein verändertes Aussehen zu geben. Hier ein Spiegel an der Wand, dort ein neues Bild in einem tollen Rahmen, ein paar hübsche Kerzenständer oder eine neue Vase… und schon ergibt sich ein ganz anderer Look. Auch außergewöhnliche Accessoires wie eine alte Tür oder ein alter Bilderrahmen, können ein Wohnzimmer schön und individuell einrichten.

Viele meiner DIY Projekte zielen darauf ab, das Aussehen meines Wohnzimmers in kurzer Zeit zu verwandeln. Hier ein paar Beispiele:

Stöbert gern auf meinem Blog! Dort findet ihr bestimmt etwas, was euch inspiriert!

7. Licht

Licht spielt bei der Gestaltung von Räumen eine fast genauso große Rolle wie die Wandfarbe. Es kann sowohl die Stimmung als auch die Wirkung des Raumes an sich beeinflussen. So kann man kleine Räume großzügiger wirken lassen oder in großen Zimmern eine gemütliche Atmosphäre schaffen. Dabei kommt es nicht nur auf die Lichtfarbe, sondern auch auf die Lichtmenge an.

Beleuchtung kann das Wohnzimmer gestalten, indem man z.B. durch eine Zonenbeleuchtung einzelne Wohnbereiche oder Plätze hervorhebt. Zusätzlich können durch eine Akzentbeleuchtung sowohl Lichtakzente gesetzt, als auch einzelne Aspekte im Wohnraum betont werden. Zur Akzentbeleuchtung zählen zum Beispiel eine beleuchtete Vitrine oder ein Strahler, der ein Bild hervorhebt. In unserem Wohnzimmer hat vor allem der neue Fernseher mit dem Ambilight eine große Wirkung erzielt. Das kann man auch ganz einfach mit einem entsprechenden LED- Lichtband selbst basteln. Dieses Lichtband kann auch hinter einem Bild oder an einem Schrank einen tollen Akzent setzen und den Raum dadurch verändern.

*

Aber auch die Lichtquelle an sich kann bei der Gestaltung des Raumes unterstützen. Eine andere Stehlampe, eine Hängelampe über dem Couchtisch oder eine auffällige Tischlampe auf dem Sideboard kann den Look des Wohnzimmers total verändern.

8. Raumgestaltung

Ein Element, das wohl jeder schon einmal genutzt hat, um einen Raum zu verändern, ist das neu Arrangieren der Möbel. Wir haben beim Bau des Hauses schon darauf geachtet, möglichst viele Steckdosen zu legen und den TV-Anschluss variabel zu setzen. So sind wir in der Raumgestaltung maximal flexibel und können den Look des Wohnzimmers schnell verändern. Diese Möglichkeit hat natürlich nicht jeder… aber auch ohne diese Vorarbeit kann das Umstellen eines oder mehrerer Möbelstücke dem Wohnzimmer eine ganz andere Atmosphäre geben.

9. Fenstergestaltung

Für mich ist die Gestaltung der Fenster ebenfalls ein wichtiger Baustein bei der Veränderung des Wohnzimmers. Natürlich geben weich fallende Gardinen einen anderen Look als minimalistisch wirkende Jalousien. Auffällig gemusterte Raffrollos oder sogenannte Indoor-Shutter verwandeln das Wohnzimmer im Nu in einen anderen Raum. Ich persönlich passe zum Beispiel meine Vorhänge immer meinem aktuellen Farbschema an. Aber ich gestalte auch die Fenster an sich gern mit Fensterbildern oder selbst Gebasteltem.

10. Upcycling

Eine besonders günstige Alternative ist das Aufwerten oder Verändern von schon vorhandenen Möbeln, modern „Upcycling“ genannt. Ein schon vorhandener Schrank kann sich mit neuen Möbelfüßen oder anderen Griffen zu einem ganz neuen Möbelstück verwandeln. Auch eine neue Lackierung kann Möbeln einen anderen Look geben. Ob man dafür eine unauffällige gedeckte Farbe oder ein Hingucker in Knallfarbe wählt, ist hier jedem selbst überlassen. Das World Wide Web quillt nahezu über an Upcycling Vorschlägen zum Nachmachen.

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Artikel zum Thema „Wohnzimmer einrichten“ mit Tipps und Ideen zur Seite stehen. Hier noch ein paar Links zum Weiterlesen:

 

*Affiliate Link. Kaufst Du über meinen gesetzten Link, zahlst Du nicht mehr, aber ich bekomme Provision vom Verkäufer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.