Maritime Deko: Windlicht in Fischernetz-Optik

Kerzen haben nicht nur im Winter Saison, denn die Gefühl von Geborgenheit vermitteln sie auch im Sommer. Im Sommer mag ich den maritimen Stil einfach zu gerne und habe so unser Zuhause mit mehreren Windlichtern in Fischernetz Optik ausgestattet.

Das Windlicht in Fischernetz Optik lässt sich ganz einfach selber basteln bzw. knoten und wie es genau funktioniert, zeige ich weiter unten im Artikel.

maritimes Windlicht in Fischernetz Optik

Was brauchen wir dafür?

Maritimes Windlicht erste VarianteSchritt für Schritt:

Das Wichtigste für dieses DIY ist, dass man die Schnüre nicht zu kurz macht. Denn nichts ist ärgerlicher, wenn man anfängt zu knoten und dann sind die Schnürre zu kurz. Man sollte ca. 5-6 fache Länge vom Glas nehmen, damit die Schnüre für das Gurkenglas reichen.

  1. Schneide zuerst eine Schnurr, die etwas länger ist als der Gurkenglashals und bin es locker um den Glashals.
  2. Nun brauchst Du 8 Schnürre, die die 5-6 fache Länge haben, als das Gurkenglas hoch ist.
  3. Die Schnüren werden nun um die Schnurr (am Gurkenglashals) in Schlaufen gezogen. wie eine Schlaufe um die andere Schnurr gebunden wird, zeige ich Dir im Bild.
  4. Sind alle Schnürre dran, kann die Schnurr am Gurkenglashals fest geknotet werden. Achtet darauf, dass die 8 Schnürre im gleichen Abstand zu einander sind.
  5. Jetzt beginnen wir die runterhängenden Schnüren in ein Netz zu verknoten. Dafür nimmst von den benachbarten Knoten jeweils eine Schnurr und verknotest diese. Diese Knoten sollte immer im gleichen Abstand gemacht werden.  Und so machst Du es Runde für Runde bis Du unten angekommen bist.
  6. Bist Du unten angekommen, dann kannst Du die Schnürre entweder mit der Heißklebepistole am Boden kleben ODER du verknotest die losen Enden. Wobei die zweite Variante evtl. dazu führt, dass das Windlicht später nicht ganz plan steht.
  7. Möchtest Du das Windlicht aufhängen, denn flechtest Du aus weiteren 3 Schnüren einen Zopf und befestigst diesen an die Schnurr am Gurkenglashals.

Die Windgläser sehen solitär genauso stilvoll aus wie in einer Komposition aus Muscheln, Vasen und Kerzen. Hier lassen sich besonders Schätze vom Strand mitverbasteln. Übrigens eignet sich Paketschnurr genau so und erzeugt noch mehr die Fischernetzoptik als das Makrameegarn.

Weitere Deko im natürlichen Stil:

Windlicht aus Holzkugeln

Sommerdeko im Schwedenhaus

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*