Wachstücher selber machen

Frischhaltefolie ist eine praktische Sache. Sie ist schnell zur Hand und hält unsere Lebensmittel frisch. Allerdings ist Frischhaltefolie nicht unbedingt umweltfreundlich, denn man muss es einfach sagen, es ist verdammt viel Plastikmüll, der da produziert wird. Deshalb habe ich eine umweltfreundliche Alternative hergestellt: DIY Wachstücher.

Wachstücher lassen sich schnell selber machen und sind dazu noch umweltfreundlich. Sie eignen sich hervorragend um Lebensmittel frisch zu halten, lassen sich aber wiederverwenden.

Natürlich kannst Du auch Wachstücher im Handel erwerben. Allerdings finde ich dieses DIY perfekt um Stoffreste zu verbrachen. Da meine Mama in Stoffresten baden könnte, habe ich mich mal in ihrer Schatzkammer bedient und zusätzlich noch zwei alte Küchentücher von uns verwendet.

Wachstücher selber machen

Was brachst Du für die Herstellung der DIY Wachstücher?

  • Als erstes benötigst Du ein Baumwolltuch. Solltest Du mehrere Bienenwachstücher herstellen, dann würde ich unterschiedlich große Baumwolltücher besorgen. Wie schon oben erwähnt eignen sich auch Stoffreste und Küchentücher für die Herstellung von DIY Wachstücher
  • Zusätzlich benötigen wir Bienenwachs. Da ich immer Bienenwachspastillen für Naturkosmetik zu Hause habe, kamen diese zum Einsatz. Besonders praktisch finde ich die Dosierung der Pastillen. Je nach Größe es Tuchs benötigst Du zwischen 2-4 EL Bienenwachs.
  • Ein mit Backpapier belegtes Backblech
  • Einen Backpinsel ist hilfreich bei der Verteilung des flüssigen Wachses

Vorschau Produkt Preis
ALETHEIA Bio Bienenwachs... ALETHEIA Bio Bienenwachs... 8,99 EUR

Bienenwachstücher: Schritt für Schritt

  1. Erwärme den Backofen auf 90 Grad.
  2. Schneide das Baumwolltuch auf die gewünschte Größe zu und breite es auf dem mit Backpapier belegten Blech aus.
  3. Verteile die Bienenwachspastillen großzügig auf dem Tuch.
  4. Schiebe als nächstes das Backblech in den vorgeheizten Backofen und lasse es so lange drinnen bis das Bienenwachs geschmolzen ist.
  5. Wenn das Bienenwachs geschmolzen ist, kann man das Backblech aus dem Ofen nehmen und mit Hilfe des Backpinsels das geschmolzene Wachs verteilen. Das Wachstuch sollte komplett mit dem Bienenwachs getränkt sein.
  6. Stelle nun das Backblech zur Seite und lasse das Tuch komplett auskühlen.

Wachstücher reinigen

Nach Gebrauch lassen sich die Bienenwachstücher am besten mit lauwarmen Wasser abwaschen. Das Wasser darf nicht zu heiß sein, damit das Wachs auch weiterhin im Tuch bleibt.

Wenn Ihr ein Bienenwachstuch für halbe Zwiebeln verwenden wollt, empfehle ich Euch ein Wachstuch extra für die Zwiebel zu machen, da das Bienenwachs den Duft aufnimmt. Wer also nicht eine Ananas mit Zwiebelgeschmack haben möchte, der sollte für angeschnitten Zwiebeln ein Extratuch verwenden.

Wachstuch wird zu hart

Wenn Dein Bienenwachstuch zu hart wird, kannst Du es nochmal für 5 Min bei 90 Grad in den Backofen schieben. Das Gleiche gilt, wenn das Tuch nach einer Zeit bröckelig wird.

Möchtest Du von Anfang an ein weicheres Bienenwachstuch haben, dann ist die Herstellungsweise eine andere als die oben genannte. Folgende Sachen benötigst Du:

  • Bienenwachspastillen
  • 1 TL Pflanzenöl wie z.B. Kokosöl (Ich würde davon abraten z.B. Olivenöl zu nehmen, da es nach einiger Zeit ranzig wird)
  • Baumwolltuch in der gewünschten Größe

Anleitung DIY Bienenwachstücher:

  1. Nehme ein leeres Marmeladenglas und gebe das Bienenwachs sowie das Kokosöl hinein.
  2. Schmelze das Gemisch entweder im Wasserbad oder bei 90 Grad im Backofen.
  3. Lege nun das Baumwolltuch auf ein Backpapier und bestreiche es großzügig mit dem Bienenwachs-/Kokosölgemisch.
  4. Lasse nun das Bienenwachstuch trocknen und schon ist es fertig. Wenn Du beide Varianten testest, wirst Du merken, dass bei dieser Variante das DIY Bienenwachstuch etwas „weicher“ ist.

Geräte nach der Herstellung von Bienenwachstücher sollten per Hand gereinigt werden und auf keinen Fall in den Geschirrspüler wandern. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass sich das Wachs in der Geschirrspülmaschine überall absetzt und dann auf dem Geschirr Schlieren hinterlässt. Besser ist es, die Geräte mit kochendem Wasser auszuwachsen wie den Backpinsel und dann bei der zweiten Runde etwas Spülmittel hinzufügen. Dadurch löst sich das Wachs und man kann es gut auswaschen.

Und habe ich zu viel versprochen? Wachstücher selber machen geht ganz easy oder?!

 

Wofür ich sonst das Bienenwachs verwende, verlinke ich Dir weiter unten:

DIY Handcreme selber machen

Lippenbalsam selber machen

Feste Bodybutter selber machen

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*