Urban Jungle: Pflanzen als Deko

Seit einigen Jahren gibt es einen neuen Trend im Interior Bereich. Urban Jungle: Pflanzen als Deko. Aber was heißt es nun genau?

Die Ursprünge findet der Urban Jungle Trend in den Großstädten. Das Zuhause sollte grüner werden. Die Menschen hatten keinen Bock mehr auf graue Hochhäuser, umgeben von Lärm und Autos. Man wollte zwar gerne die Vorteile der Großstadt genießen, aber den Flair vom Land nicht vermissen.

So holten sich die Menschen die Natur nach Hause.

Urban Jungle ist einfach ausgedrückt „Der Jungle in den 4 Wänden“. Wobei es mittlerweile nicht nur um die Pflanzen in der Wohnung handelt, sondern auch draußen. Es geht um das Leben mit den Pflanzen und man könnte meinen es wäre schon fast ein Lebensgefühl.

Seit Jahren bin ich eine große Verfechterin vom Landhausstil. Langsam habe ich allerdings das Gefühl von dem Schnörkel und den ganzen Dekoelementen erschlagen zu werden. Unsere Liatorp Schränke vom Ikea (Werbung unbeauftragt und unbezahlt) mit Glastüren und Abschlusskronen, verbreiten in unserem Wohnzimmer so viel Unruhe.

Dem schaffte ich jetzt ein Ende.

Mein Mann liebt Grünpflanzen aber kümmert sich drinnen nicht unbedingt drum und somit ist es nicht verwunderlich, dass er von der Idee bzw. von der Wandlung zum Urban Jungle sehr angetan ist.

Und obwohl wir auf dem Land wohnen und man meinen könnte, wir bräuchten keine Grünpflanzen im Wohnzimmer, war die Umwandlung wie ein Befreiungsschlag! Die Umgestaltung nahm ich zum Anlass zum Ausmisten. Dazu aber in einem anderem Post mehr.

Wer wissen will wie unser Wohnzimmer vorher ausgehen hat, klick einmal auf : Ideen fürs Wohnzimmer.

Die hohen Liatorp Schränke wurden gegen ein langes und schlichtes Sideboard getauscht. Durch das Anbringen an der Wand, wirkt das 3 Meter lange Sideboard trotzdem luftig und leicht.

Die geschlossenen Türen lassen das Chaos dahinter nur erahnen 😀 Das Sideboard bietet genügend Platz für den „Tütelkram“ unserer Mädchen. Trotzdem sieht das Wohnzimmer gleich aufgeräumter aus, als mit den Glastüren und schicker Dekoration hinter diesen Glastüren.

Wir haben uns bewusst für weiße Türen ohne Schnörkel entschieden. Die weiße Farbe der Türen hat den Effekt, dass der Raum größer wirkt und durch das schichte Design lenkt nichts von dem frischen Grün der Pflanzen.

Obwohl wir jetzt wirklich 600 % mehr Grünpflanzen im Wohnzimmer haben, verbreiten sie eher eine Leichtigkeit, statt die Atmosphäre zu beschweren wie es Gegenstände tun.

Die Kombination aus der mintfarbenen Wand und meinen Urban Jungle finde ich mega gelungen. Habe ich vorher ehrlich gesagt nicht so erwartet.

Mein Traumfänger DIY bekommt ist nun das Highlight des Zimmers und ein persönliches I-Tüpfelchen bei meiner Umsetzung vom Urban Jungle.

Wer jetzt auf den Geschmack von Urban Jungle gekommen ist, hier sind ein paar Tipps zur Umsetzung:

  1. Räume zuerst das Zimmer auf. Achte dabei, dass Du wirklich nicht zu zimperlich beim Ausmisten bist. Weniger ist mehr ist hier die Devise.
  2. Wenn Du Möbel aus Naturholz hast, dann raus damit aus dem verstaubten Keller!
  3. Du hast Deko-Elemente in gold? Auch das passt zu Urban Jungle und macht den Trend noch etwas edler.
  4. Erkundige Dich über Pflanzen und mache Dir Gedanken wie viel Zeit Du in die Pflege invertieren möchtest und kannst.
  5. Wenn Du Katzen hast oder kleine Kinder, die noch in der „oralen Phase „stecken, achte darauf nur ungiftige Pflanzen auf die Einkaufsliste zu notieren.
  6. Mache Dir eine Einkaufsliste für die Pflanzen fertig.
  7. Stelle Dir die Frage: Hast Du genug Übertöpfe? Diese müssen nicht gleich sein, aber zu einander passen, damit die Kombi eine ruhige Atmosphäre schafft.
  8. Nun kannst Du los ziehen und Deine Lieblinge holen. Achte bei der Auswahl, dass Du unterschiedlich Große Pflanzen besorgst. Das schafft Tiefe im Raum bei Verteilen. Solltest Du keine großen Pflanzen mögen, dann ist die Lösung ganz einfach.
  9. Mit Beistelltischen, Hockern oder Pflanzenbänken kannst Du diese „Tiefe“ ganz leicht schaffen. Bei mir siehts Du eine Kombi aus Punkt 8 und 7.
  10. Und nun hinsetzen und die neue Stimmung in Deinem Zuhause genießen!

Nele von Faminino zeigt Dir ihre Interpretation von dem Trend Urban Jungle auf ihrem Blog.

Hast Du auch einen Beitrag zu m Thema Urban Jungle? Wenn Ja, dann verlinke mich gerne in Deinem Beitrag in den Kommentaren und setze Deinen Link hier unter meinen Beitrag. Dann hat der Leser eine Sammlung von schönen und unterschiedlichen Beiträgen.

2 Kommentare

  1. Liebe Evi,
    toller Blogpost! Ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken mich etwas von den Chi-Chi Liatorp Möbeln zu trennen, habe es aber noch nicht über‘s Herz bringen können. Vielleicht nächstes Jahr, wenn ich in Elternzeit bin und mich hauptsächlich zu Hause aufhalte 🙂 Euer Wohnzimmer sieht so toll aus und die vielen Pflanzen gefallen mir sehr! Leider habe ich eher einen schwarzen Daumen und vergesse das Gießen zu oft 🙈
    Drück Dich, Claudi.

    • Liebe Claudi,

      es gibt tatsächlich Pflanzen, die auch für schwarze Finger geeignet sind:-D
      Ich komme dann vorbei nächstes Jahr und helfe Dir!

      Drück Dich und ganz liebe Grüße
      Evi

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*