Außergewöhnliche Tischdeko für den Frühling

Manchmal sieht man irgendwo in den sozialen Medien ein tolles DIY oder eine Dekoration in einem Geschäft und ist sofort inspiriert. Manchmal ist es aber auch einfach ein Moment im Alltag, der einen zu einem neuen Projekt anregt. Bei mir persönlich ist es oft eine Verknüpfung von Beidem. So war es auch bei dieser außergewöhnlichen Tischdeko für den Frühling.

Tischdeko für den Frühling

Bei uns im Norden war es die letzten Wochen sehr stürmisch. Für alle Bastelhasen und DIY-Lover ist das immer ein willkommenes Geschenk, weil viel von den Bäumen geschüttelt wird und verarbeitet werden möchte. So auch diesmal…

Bei einem meiner Spaziergänge mit Hund und Kindern konnte ich an den tollen heruntergefallenen Birkenzweigen nicht vorbeigehen. Irgendetwas wird sich damit schon anfangen lassen, sagte mir meine Intuition. Tja, und was soll ich sagen… hier präsentiere ich Euch nun das Ergebnis. Wenn Ihr Lust auf eine außergewöhnliche Tischdeko für den Frühling oder speziell für die Ostertafel sucht, seid Ihr hier genau richtig!

außergewöhnliche Tischdeko

Material: Tischdeko für den Frühling

  • eine Holzlatte ca. 1 m lang und 8 cm breit
  • Birkenzweige
  • Reagenzgläser
  • Schrauben mit ca. 16-18 cm Länge
  • Federn, Wachteleier, Flechte oder Moos
  • Heißklebepistole
  • Akkuschrauber

Anleitung:

  1. Als Erstes nehmt Ihr die Holzlatte und die Schrauben zur Hand. Ich habe dann 5 Schrauben in ungefähr gleichen Abständen ins Holz geschraubt. Die Abstände sollten nicht zu klein sein, damit die Birkenzweige auch gut um die Schrauben gelegt werden können ohne zu brechen. Die Schrauben werden nur ein kleines Stück in das Holz geschraubt. Sie sollten fest sitzen, aber noch ein gutes Stück herausragen, weil die Schrauben den Ästen als Halt dienen.
  2. Dann geht es auch schon an die Zweige. Birkenzweige sind für dieses DIY ideal, da sie sehr biegsam sind. Wenn die Zweige zu stabil sind, kann man sie schlecht verarbeiten. Die Birkenzweige werden nun um die Schrauben gewickelt. Die Schrauben sollten hierbei so gut wie möglich verdeckt werden.
  3. Als Nächstes nimmt man die Reagenzgläser und platziert sie an unterschiedlichen Stellen zwischen den Zweigen.
  4. Dann nimmt man sich Moos oder Flechte und dekoriert diese in die Zweige.
  5. Abschließend können die Deko-Elemente, in meinem Fall Wachteleier und Federn, in die Tischdeko integriert werden. TIPP: Sowohl die Deko-Elemente als auch das Moos und die Flechte können Euch dazu dienen, die Köpfe der Schrauben zu verstecken.
  6. Als Letztes füllt Ihr die Reagenzgläser mit Wasser und setzt die von Euch ausgesuchten Blumen hinein.

Das Tolle an diesem DIY ist, das es wirklich ganz einfach nachzumachen ist. Außerdem könnt Ihr es ganz simpel individualisieren, in dem Ihr zum Beispiel das Holzstück farbig lackiert oder in einem anderen Holzton beizt.

Diese Tischdeko ist einfach zu individualisieren

Natürlich könnt ihr anstatt der Holzlatte auch einen dicken Ast verwenden oder ein festes Stück Baumrinde. Blumen und Deko-Elemente sind natürlich auch variabel. Möchtet Ihr mehr Strandfeeling wären beispielsweise Muscheln denkbar oder oder oder…

Eurer Fantasie sind wie immer keine Grenzen gesetzt! Ich bin sehr gespannt auf Eure Interpretation der außergewöhnlichen Tischdeko für den Frühling!

Hier ist noch einmal die Anleitung für Euch in einem kleinen Video zusammengefasst.

Außergewöhnliche Tischdeko zu Ostern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.