Sterne falten: 3 einfache Anleitungen

Sterne gehören zu Weihnachten einfach dazu! Egal ob als Deko im Fenster, als Baumanhänger oder als Geschenk. Heute möchte ich zusammen mit Dir 3 verschiedene Sterne falten. Ich erkläre Dir in meinen Step by Step Anleitungen genau wie es geht und zeige es Dir noch einmal in meinen Videos. Also trau Dich!

Sterne falten stammt aus dem Origami…

Origami ist die Kunst, aus Papier simple wie komplexe Figuren mit den Händen zu falten, ohne den Gebrauch von Schnitten oder Klebstoff.

Wo Origami seinen Ursprung hat, lässt sich heute nicht mehr genau sagen. Es liegt aber durchaus nahe, dass das Papierfalten aus China kommt, wo im Jahre 105 n. Chr.  auch die Papierherstellung erfunden wurde.

Genau genommen, ist also nur einer meiner Sterne dem Origami zuzuordnen. Denn bei den anderen benutze ich Schere und/oder Klebe.

1. Einen dreidimensionalen Stern falten

Diesen Stern haben wir schon in der Grundschule gebastelt und wie meine Mama immer so schön sagt: „Es kommt alles wieder! Man muss nur lange genug warten“. Und siehe da: dieses Jahr sind sie aus der Weihnachtsdekoration überhaupt nicht mehr wegzudenken!

Du benötigst an Material:

  • 2 Blatt Papier (quadratisch und gleich groß)
  • eine Schere
  • Klebe

Anleitung zum Falten:

  1. Das Blatt einmal mittig falten, Faltkante glatt streichen und das Blatt wieder öffnen.
  2. Das Blatt einmal um 90 Grad drehen, mittig falten, die Faltkante glatt streichen und das Blatt wieder öffnen.
  3. Das Blatt um 45 Grad drehen, so dass eine Spitze des Blattes nach oben zeigt. Dann mittig falten, die Faltkante glatt streichen und das Blatt wieder öffnen.
  4. Das Blatt um 90 Grad drehen, mittig falten, Faltkante glatt streichen und das Blatt wieder öffnen.
  5. Nun schneidest Du die Faltkanten, die nicht zu den Spitzen zeigen (die, die Du in Schritt 1 und 2 gefaltet hast!) ein. Der Schnitt sollte hälftig bis zur Mitte reichen.
  6. Nun beginnst Du mit dem Falten. Du legst das Blatt mit einer Spitze nach oben und faltest von einem Schnitt zur Mitte, also zur vorhandenen Faltkante. Dasselbe machst Du auf der anderen Seite.
  7. Dann wird das Blatt um 45 Grad gedreht und Du verfährst wie in Schritt 6.
  8. Dasselbe machst Du nun an allen übrig gebliebenen Einschnitten des Blattes.
  9. Als Nächstes nimmst Du die Klebe zur Hand und klebst die eben zueinander gefalteten Enden zusammen, so dass schon der Eindruck eines Stern entsteht.
  10. Jetzt beginnst Du mit dem zweiten Blatt Papier und folgst wieder Schritt 1 bis 9.
  11. Wenn Du nun zwei Sterne mit je 4 Spitzen vor Dir liegen hast, müssen diese nur noch versetzt miteinander verbunden werden. Dazu nutzt Du wieder die Klebe. Die Sterne werden natürlich an der offenen Seite mit Kleber verbunden.

Anleitungsvideo für den dreidimensionalen Stern

2. Einen flachen Stern falten

Diese flachen Sterne sind etwas aufwendiger zu falten. Das liegt daran, dass hier weder Schere noch Kleber verwendet wird. Die Sterne werden also mit einer richtigen Origami-Falttechnik hergestellt.

Du benötigst an Material:

  • 10 bis 12 quadratische Blatt Papier (gleiche Größe)

Anleitung zum Falten:

  1. Du legst das erste Blatt so vor Dich, dass eine Spitze nach oben zeigt.
  2. Dann faltest Du das Blatt mittig, streichst die Faltkante glatt und öffnest das Blatt wieder.
  3. Nun wird die rechte untere Ecke zur Mittelfaltkante gefaltet.
  4. Als Nächstes faltest Du die linke obere Ecke zur mittleren Faltkante.
  5. Dann wird die rechte obere Ecke zur Mittelfaltkante geknickt.
  6. Drehe nun das Blatt, so dass die Faltung zum Tisch also nach unten zeigt. Achte darauf, dass die oberen Faltungen zu Dir zeigen.
  7. Knicke nun von oben das Blatt zu Dir. Die Faltkante sollte von der rechten zur linken Spitze führen.
  8. Dann drehst du das Blatt wieder nach oben und legst es zur Seite.
  9. Als Nächstes gehst Du mit allen weiteren Blättern Papier so vor wie mit dem ersten. Du wiederholst also die Schritte 1-8.
  10. Dann nimmst du Dir zwei gefaltete Blätter. Bei dem Ersten faltest Du die rechte obere Faltung auf. Dann nimmst Du dir das zweite Blatt und steckst es in das Erste. Dann wird die rechte obere Faltung wieder zurückgeklappt. So verfährst Du dann im Folgenden auch mit allen anderen Blättern. So entwickelt sich dann langsam der Stern.
  11.  Wenn Du wieder am ersten Blatt angekommen bist, steckst Du das letzte Blatt in das Erste. Fertig!

Anleitungsvideo für den flachen Stern

3. Einen filigranen Stern falten

 

Ein besonderer Hingucker ist dieser sehr filigran und aufwendig wirkende Stern. Er ist allerdings ganz einfach herzustellen. Du kannst für diesen Stern einfarbiges, aber auch gern gemustertes Verpackungspapier verwenden.

Du benötigst an Material:

  • 7 Blatt Papier (quadratisch und gleich groß)
  • eine Schere
  • Papierkleber oder Deko-Klebeband
  • einen Tacker

Anleitung zum Falten:

  1. Du nimmst Dir das erste Blatt Papier und faltest aus dem Quadrat ein Dreieck.
  2. Dann faltest Du aus dem großen Dreieck ein kleines Dreieck.
  3. Als Nächstes schneidest Du an der geschlossenen Seite des kleinen Dreiecks drei Schnitte in gleichem Abstand zueinander. Die Schnitte müssen über die Hälfte der Breite des Dreiecks hinausgehen und einen gleich breiten geschlossenen Streifen stehen lassen.
  4. Dann faltest Du das Blatt wieder komplett auf.
  5. Nun werden die entstandenen Streifen an der Spitze zusammengeklebt. Die Streifen werden hierbei abwechselnd auf der Vorder- und Rückseite des Blattes zusammengeklebt. Du beginnst auf der Vorderseite in der Mitte des Blattes. Hierfür kannst Du Kleber verwenden oder aber hübsches Deko-Klebeband, das dann später sichtbar bleibt. TIPP: Verwendest Du Kleber, kannst Du die zusammengeklebten Spitzen mit Wäscheklammern fixieren, bis der Kleber getrocknet ist!
  6. Nun wiederholst Du mit den anderen Blättern Schritt 1-5.
  7. Im nächsten Step müssen die 7 gefalteten Glieder des Stern zusammengeklebt werden. Hierfür klebst Du die einzelnen Sternelemente jeweils mittig aneinander. Und zwar dort, wo Du die äußeren Streifen zusammengeklebt hast.
  8. Hast Du alle Elemente in eine Reihe zusammengeklebt, fasst Du die unteren Spitzen aller Elemente zusammen und verbindest sie mithilfe eines Tackers.
  9. Zuletzt schließt man den Stern, indem man die zwei letzten noch unverbundenen Glieder miteinander verklebt. fertig!

 

Ich hoffe, ich konnte Dir zeigen, dass Sterne Falten gar nicht so schwer ist, wie es zunächst aussieht. Hab eine schöne Adventszeit und ein besinnliches Weihnachtsfest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.