5 Deko-Ideen mit der Stacheldrahtpflanze

Herbst- und Winterdekorationen sind mir die Liebsten! Ich kann euch gar nicht genau sagen, warum… Ich liebe die Vielfalt der Pflanzen und Möglichkeiten. Vielleicht ist es auch der Gemütlichkeitsfaktor mit Tee in der Hand, Kerzenlicht und dem Geruch nach Pumpkin Spice im Haus zu arbeiten. Ich habe mir für diesen Blogartikel eine Pflanze ausgesucht, die in keiner Herbst- und Winterdeko fehlen darf… Die Stacheldrahtpflanze! Hier zeige ich euch die 5 tolle Ideen für Deko mit der Stacheldrahtpflanze.

Infos zur Stacheldrahtpflanze

Die Stacheldrahtpflanze, auch Silberdrahtpflanze oder Geisterstrauch genannt, steht heute im Mittelpunkt meines Blogartikels. Ursprünglich stammt diese Pflanze aus Australien. Sie hat ihren Namen durch ihr silbriges Äußeres erhalten und weil ihre Wuchsform stark an einen Stacheldrahtzaun erinnert. Ihre Farbe und Form behält sie den gesamten Winter über, ob eingepflanzt oder abgeschnitten verarbeitet. Das macht sie zu einer begehrten Pflanze für alle Herbst- und Winterdekorationen. Durch ihren eigenwilliger Charakter erzeugt sie interessante Akzente in Balkonkästen, Kränzen, Gestecken, Übertöpfen aber natürlich auch im Beet.

Wie pflege ich den Stacheldraht?

Der Stacheldraht wird zwischen 15 cm und 30 cm groß. Er sollte auf alle Fälle sonnig und warm stehen. Auch halbschattige Lagen verträgt der Stacheldraht, wenn er weniger Wasser bekommt. Ansonsten sollte der Stacheldraht regelmäßig gegossen werden. Wichtig ist, dass zu keiner Zeit Staunässe entsteht, da die Wurzeln empfindlich darauf reagieren. Völlig Austrocknen dürfen die Pflanzen im Balkonkasten, Beet oder Topf allerdings auch nicht. Die Pflanze ist nicht winterhart, obwohl sie leichte Fröste bis -3°C gut übersteht. Zum Überwintern ist ein helles Plätzchen bei 5 bis 10 °C ideal.

Der Stacheldraht ist in der Floristik sehr begehrt, weil er sich sowohl in Herbstdekorationen als auch in Weihnachtsgestecken und Adventskränzen sehr gut verarbeiten lässt. Auch ich nutze die Pflanze sehr gern und möchte euch nun zeige wie…

Die Vielfalt der Deko mit der Stacheldrahtpflanze

1. Die Stacheldraht-Schale

Für diese Dekoration habe ich auf einen etwas anderen Übertopf zurückgegriffen. Denn durch die Verwendung eines ungewöhnliches Pflanzgefäßes kann man einen außergewöhnlichen Hingucker schaffen. So habt ihr ein  Deko-Element im Haus oder Garten, das definitiv nicht jeder hat. In diesem Fall habe ich mich für einen alten Sektkühler entschieden, der bei uns nicht mehr genutzt wurde. Ein großer Kürbis bildet in dieser Deko den Mittelpunkt, um den sich die Stacheldrahtpflanze und andere Pflanze im selben Farbton versammeln.

Was ich für diese Schale verwendet habe:

  • Sektkübel
  • Stacheldrahtpflanze
  • Schillergras
  • Heidekraut
  • Silberblatt
  • weißer Kürbis

Und hier bekommt ihr das Anleitungsvideo zur Stacheldraht-Schale zu sehen!

2. Der Stacheldraht-Kranz

Das tolle an der Stacheldrahtpflanze ist, dass sie sich so einfach verarbeiten lässt. Durch ihren verzweigten Wuchs ist es auch für jeden Anfänger ganz einfach, einen Kranz zu binden. Ich habe den Kranz hier mit Muscheln verziert. Dasselbe geht natürlich auch mit Tannenzapfen, kleinen Zieräpfeln oder silbernen Weihnachtskugeln. Oder ihr lasst den Kranz ganz schlicht für sich alleine wirken…

Material für den Stacheldraht-Kranz: 

  • ein Kranzrohling (in diesem Fall aus Holz)
  • Stacheldraht
  • Blumendraht
  • Gartenschere
  • Heißklebepistole

Und hier das Anleitungsvideo für den Stacheldraht-Kranz!

3. Das Stacheldraht-Gesteck

Auch ein Gesteck lässt sich toll mit der Stacheldrahtpflanze gestalten. Mit ein paar kleinen Weihnachtskugeln verziert, ist es ein tolles Geschenk zu Weihnachten oder zum Nikolaus. Ich habe als Gefäß eine leere Hundefutter-Dose genommen. Ihr findet bestimmt etwas in eurem Haushalt, was ihr für das Gesteck benutzen könnt. So kann man super Dinge weiterverwenden, die sonst im Müll gelandet wären!

Was ihr für das Stacheldraht-Gesteck an Material benötigt:

  • ein altes Gefäß
  • Stacheldrahtpflanzen
  • Tannenzapfen
  • etwas Moos
  • Heißklebepistole
  • Gartenschere
  • kleines Glas mit Kerze oder Teelicht
  • kleine Dekoelemente wie z.B. Mini-Weihnachtskugeln

Anleitung für das Stacheldraht-Gesteck: 

  1. Als Erstes müsst ihr die Enden der Tannenzapfen mit Hilfe der Gartenschere abschneiden. Diese werden dann mit der Heißklebepistole rund um euer altes Gefäß geklebt. Die Zwischenräume können mit dem Moos gefüllt werden.
  2. Dann kommen die Stacheldrahtpflanzen, je nach Größe des Gefäßes eine oder zwei/drei, in den beklebten Übertopf. Mittig schneidet ihr mit der Schere ein paar Zweige der Stacheldrahtpflanze ab, um Platz für das kleines Glas mit Kerze zu schaffen.
  3. Als Letztes könnt ihr nun eure ausgewählten Deko-Elemente mittels der Heißklebe an das Gesteck kleben. Bei meinem Gesteck sind es die Mini-Kugeln, die dem Gesteck einen weihnachtlichen Charakter verleihen. Fertig!

4. Der Stacheldraht-Stern

Der Stern aus der Stacheldrahtpflanze ist für mich die perfekte Dekoration für den November. Nicht mehr ganz Herbst und noch nicht so richtig Weihnachten… in diese Zeit passt er perfekt hinein! Und wie ihr ihn bastelt, verrate ich euch jetzt! Übrigens ist der Stern mit und ohne Lichterkette ein Blickfang!

Ihr benötigt an Material:

  • einen alten Zollstock
  • Stacheldrahtpflanze
  • Heißklebepistole
  • silbernen Blumendraht
  • Lichterkette

Hier ist für euch noch einmal ein Anleitungsvideo für den Stacheldraht-Stern!

5. Das Stacheldraht-Windlicht

Ein schön dekoriertes Windlicht darf in der dunklen Jahreszeit nicht fehlen! Ich habe hier mit einer großen Pflanzschale und ein paar Stacheldrahtpflanzen eine tolle Kombination geschaffen. Und da die Pflanzen richtig in Erde eingepflanzt sind, hält diese Dekoration auch eine lange Zeit. Ich habe als besonderen Hingucker noch einen silbernen Pilz eingearbeitet. Dieser kann natürlich nach Belieben ersetzt oder weggelassen werden.

Was ihr für das Stacheldraht-Windlicht benötigt:

  • eine große Schale oder einen flachen Übertopf
  • Stacheldrahtpflanzen
  • etwas Moos
  • ein paar Hagebutten
  • ein großes Windlicht plus Kerze
  • Bast
  • eine Gartenschere

Und hier bekommt ihr die Anleitung als Video für das Stacheldraht-Windlicht! 

Ich hoffe, ich konnte euch zeigen, wie einfach und effektvoll, Deko mit der Stacheldrahtpflanze zu gestalten ist. Ich bin gespannt, welche Idee ihr euch zum Nachmachen aussucht!

Wenn ihr nach anderen Deko-Ideen sucht, werdet ihr hier bestimmt fündig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.