Shower Jelly selber machen

Ahhh endlich habe ich ein bestimmtes DIY von meiner tolist gestrichen! Duschen alleine ist schon ein tolles Erlebnis, aber der Spaß lässt sich steigern und zwar mit einem Shower Jelly! Du weißt nicht was das ist? Dann folge mir hier entlang um zum Shower Jelly selber machen zu kommen

Im Endeffekt ist es Duschgel als Wackelpudding und das beste daran? Dieses Wackelpudding Duschgel lässt sich ganz einfach selber machen und nicht nur Kinder werden es lieben.

Wir werden einen weichen und hautpflegenden kleinen Tannenbaum herstellen. Gepaart mit ein Paar Tropfen ätherisches Öl sorgt es für ein Wellnessgefühl daheim.

Sogar die Duschmuffel bringen die Shower Jellys unters Wasser.

Anleitung Shower Jelly

Was brauchst DU?

  • 150 ml Wasser
  • 10 Gr Gelatine ( 6 Platten)  oder für die vegane Variante Agaragar
  • Duschgel
  • Seifenfarbe (unten verlinkt)
  • Silikonbackform mit Tannen (unten verlinkt)
  • Duschgel Deiner Wahl
  • Gerne kannst Du auch Glitzer hinzufügen

Wie gehts weiter?

  1. Schritt: Lasse die Gelantine 3 min im kalten Wasser weich werden.
  2. Schritt: Koche 150 ml Wasser auf und löse die Gelatine darin auf. Solltest Du das Agar Agar verwenden, dann bereite die vegane Gelatine nach Anleitung zu.
  3. Schritt: Füge 6 EL Duschgel und 10 Tropfen ätherisches Öl hinzu. Solltest Du mit der Farbe unzufrieden sein, füge ein Paar Tropfen Seifenfarbe zur Mischung hinzu.
  4. Schritt: Nun die ganze Mischung in eine Silikonbackform gießen.
  5. Schritt: Lasse die Shower Jellies ca. 5 Std. im Kühlschrank „fest“ werden.
  6. Schritt: verpacke die Shower Jellies in schöne luftdichte Dose und schon sind die Jellies bereit verschenkt zu werden.

Anwendung:

Die Anwendung ist so simpel wie sie nur sein kann! Verwende die Shower Jellies wie ein Seifenstück. Das glibberigen Wackelpuddigduschgel gibt einen leichten Schaum.

Vor allem nach dem Sport oder im Sommer solltest Du den Jelly im Kühlschrank aufbewahren. Es ist ein angenehmes Gefühl den kalten „Wackelpudding“ über die warme Haut gleiten zu lassen.

Aufbewahrung:

Ein Shower Jelly sollte luftdicht aufbewahrt werden, sonst trocknet es schnell ein und verliert an Volumen.

Produkte*, die ich verwendet habe:

Backformen:

Vorschau Produkt Preis
Silikomart 195366 Backform... Silikomart 195366 Backform... 17,95 EUR

Vorschau Produkt Preis
Silikomart 195365 Backform... Silikomart 195365 Backform... 17,95 EUR

Vorschau Produkt Preis
Silikomart 194487 Backform... Silikomart 194487 Backform... 17,95 EUR

Seifenfarbe:

Vorschau Produkt Preis
10 x Seifenherstellung... 10 x Seifenherstellung... 10,50 EUR

ätherische Öle Set:

Vorschau Produkt Preis
VicTsing Ätherische Öle Set... VicTsing Ätherische Öle Set... 12,99 EUR

Solltest Du lieber Baden statt zu duschen, wie wäre es mit sprudelnden Badebomben?

Badebombe selber machen

*affiliate Links

 

 

2 Kommentare

  1. Liebe Evi,
    Das ist wieder ein tolles DIY ! Ich habe es heute mit unseren Besuchskindern gemacht und es hat super geklappt!
    Je nach Intensität des Duschgels ist kein zusätzliches Öl notwendig und Vorallem hier nochmal der Hinweis, weil es mir selbst lange nicht bewusst war: alles Glitzer, Deko etc. ist zwar schick, geht aber direkt über die Leitung ins Abwasser, zu den Meeren und das sollten wir der Natur und den Meeresbewohnern ersparen.. die Dinger sind so schon cool genug!!! Vielen Dank für deine tollen Ideen!

    • Liebe Kathrin, danke für deinen Kommentar. Du hast vollkommen Recht, das Microplastik verschmutzt die Umwelt! Mann könnte aber zB essbaren Glitzer nehmen. Allerdings muss ich da gestehen, dass ich mir nciht sicher bin, ob es nciht auch eigentlich Plastik ist. liebe Grüße
      Evi

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*