Rezept Käsekuchen im Waffelbecher

Nachdem sich der Frühling für ein paar Tage verabschiedet hat, ist er wieder da. Im Gepäck hat er Erdbeeren aus Deutschland. Genau das weckte meine Lust auf Käsekuchen. Naja das und weil beim Quark bald das Haltbarkeitsdatum abläuft. Da ich keine Lust hatte auf einen großen Käsekuchen und mir beim Einkaufen kleine Eiswaffelbecher in die Hände fielen, hatte ich die Idee von Käsekuchen im Waffelbecher. Und OMG, ich liebe, liebe, liebe einfach Käsekuchen. Ich muss gestehen, dass ich gerne backe. Das Resultat verziere ich aber nicht wirklich gerne, da ich eher mit einem Stück Salami glücklicher bin.

Der Käsekuchen eignet sich hervorragend als kleiner Snack, als zweites Frühstück oder als Ergänzung der Picknicktasche. Ehrlich gesagt, werde ich mit dem Käsekuchen in den Waffelbechern demnächst die Frühstücksdosen der Mädchen aufpimpen. Sollten bis dahin noch welche übrig bleiben…

5 von 2 Bewertungen
Drucken

Käsekuchen im Waffelbecher

Zutaten

  • 250 Gramm Quark 40%Fettstufe
  • 75 Gramm Zucker
  • 1/2 Pck Puddingpulver zum Kochen
  • 25 ml Öl Rapsöl
  • 125 ml Milch
  • 1 Eier
  • Abrieb Zitronenschale

Anleitungen

  1. Backofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.

    Eier und Zucker schaumig schlagen. 

    Restliche Zutaten hinzufügen und gut verrühren. 

    Die Masse ist ziemlich flüßig, deshalb lieber ein hohes Gefäß benutzen.

    Stellt die Waffelbecher auf ein Backblech bzw eine Muffinform.

    Füllt die Waffelbecher zu 3/4 voll und schiebt das Backblech mit den Waffelbechern in den Ofen.

    Backzeit beträgt ca. 35 Min. Wenn der Kuchen eine goldgelb Oberfläche hat, ist der Kuchen fertig.

    WICHTIG: lasst die Waffelbecher noch ca. 5-10 Min IM Backofen. Dann sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass Dir die Käsekuchenmasse zusammenfällt.




Übrigens wenn man die 4-fache Menge der Zutaten nimmt, dann hast Du die Zutaten für einen Käsekuchen (28 er Backform). Allerdings musst Du dann noch einen Mürbeteig als Boden machen. Die Backzeit beträgt ca. 50-60 Min je nachdem wie Dein Ofen beschaffen ist.

Vor ein paar Jahren habe ich schon mal ein Rezept für Käsekuchen gezeigt. Du findest das Rezept, wenn Du auf Rezept Himmlischer Käsekuchen klickst.

 

 

 

MerkenMerken

3 Kommentare

  1. Hallo Evi, die sehen ja süß aus! Auch eine nette Idee für jede Party 🙂 Danke für das Rezept! Liebe Grüße von den Haus Bloggern 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*