Rezept Holunderblütensirup

Ich weiß, Ihr seid gespannt, wie nun das Häusle von Innen aussieht. Leider ist bis jetzt noch kein Zimmer vorzeigbar nach meinem Empfinden fertig.
Somit gibt es heute ein einfaches Rezept für Holunderblütensirup. Damit wird  jeder Quark/Joghurt, Glas Prosecco oder Eis zum Genuss. Abgefüllt in Flaschen lässt sich der Sirup super verschenken.

Rezept Holunderblütensirup

Für das Rezept benötigt Ihr:

  • 40 Holunderblüten
  • 2 Liter Wasser
  • 2 kg Zucker
  • 3 Limetten
  • 2 Zitronen

Wie bereitet Ihr den Holunderblütensirup mit Zitronen zu?

  1. Die Blüten kräftig ausschütteln, um diese von den Insekten zu befreien. Dann die Stängel soweit wie möglich abschneiden oder ich gehe mit einer Gabel durch die Blüten, damit diese abfallen. Denn eigentlich möchte ich nur die Blüten haben
  2. Den Zucker im Wasser auflösen.
  3. Dann die Zitrusfrüchte und Blüten hinzugeben und aufkochen.
  4. Die Mischung 24 Std ziehen lassen.
  5. Den Sud durch ein Küchentuch gießen und nochmal aufkochen.
  6. Sobald der Sirup 1-2 min gekocht hat, sofort in saubere Gefäße abfüllen.
  7. Wenn der Sirup abgekühlt ist, stelle ich die Flaschen in den Kühlschrank. Dort hält er sich ein paar Wochen.

 

Holunderblütensirup

In nächster Zeit gibt es auf Deko-Hus einige Rezepte mit Holunder, aber keine Angst, das wird hier kein Kochblog werden 😀 Ich freu mich nur unheimlich, dass ich endlich nach fast einem Monat einen Herd habe. Deshalb wird nun gekocht, gekocht, gekocht und ich möchte gern die Rezepte mit Euch teilen.

Holunderblütensirup: Verwendung

Der Holunderblütensirup eignet sich perfekt um Wasser Geschmack zu verleihen. Oder Du macht Dir damit einen leckeren Hugo. Dafür brauchst Du 250 ml Prosecco, 1/4 Limette, 1-2 Löffel vom Sirup und ein Paar Blätter Minze: schon hast Du ein leckeren Sommercocktail.

Holunderblütensirup: kaufen

Wer an keine Holunderblüten ran kommt, kann auch schlecht einen Sirup daraus herstellen. Natürlich kannst Du den Sirup auch käuflich erwerben.

Dabei solltest Du allerdings beachten, dass wirklich nur folgendes enthalten ist: Holunderblüten, Zucker, Wasser, Zitronen(säure) wie dieser hier*

Denn mehr gehört in einen Holunderblütensirup NICHT rein!

So, das wars für Heute. Wünsche Euch eine schöne Restwoche! Eure Evi aus dem Norden

PS: Wir haben endlich Aussenbeleuchtung 😀 Nachdem wir aber festgestellt haben, dass wir die Löcher zu tief haben setzen lassen, mussten wir auf andere Lampen umschwenken. Aber diese sind super!

Bei mit Sternchen * gekennzeichneten Artikeln handelt es sich um affiliate Marketing (Werbelink) Wenn Du über diesen Link kaufst, bekomme ich Provision. Dein Preis wird dadurch weder teuerer noch günstiger.

9 Kommentare

  1. *seufz* so schöne Bilder…..obwohl ich natürlich schon neugierig auf die Inne-Fotos bin, aber ich bin ja noch jung, ich kann warten ;-))
    Dein Rezept hört sich lecker und einfach an und auch dazu sehen Deine Bilder wieder soooo schön aus.
    Ich geh dann mal Holunderblüten schneiden….
    Liebe Grüße
    Smilla

  2. Hallo Evi,
    dank Instagram durfte ich den Holundersirup heute schon mal genießen. Aber schön sieht er aus, tolle Bilder sind das.
    Und Euer Haus beleuchtet, herrlich.
    Bin so auf innen gespannt.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

  3. So schön ist euer Haus geworden. .
    Freue mich schon auf Fotos.

    ♥♥♥

    Und auf ganz viele Rezepte freue ich mich auch.
    😉 😉 😉
    Kann mir vorstellen wie liebend gerne du jetzt kochst!!

    Danke für dein so liebes Kommentar 🙂 😉 🙂

    ♥♥♥

    Deine Tina

  4. Hurra, EVI ist wieder da 😀 !!!

    Zur Feier des Tages sponsere ich, passend zum Thema, ein ganz besonderes Holunderblüten – "Spezialrezept" aus meiner persönlichen Rezeptesammlung:

    HOLUNDER ~ PUNSCH
    (prickelt wie echter Sekt … hicks … 😀 … und schmeckt auch so!)
    Hinweis: NICHT für Kinder geeignet!

    Zutaten:

    5 l Wasser
    500 g Zucker
    3 Zitronen
    mindestens 10 große Holunderblüten

    Zubereitung:

    Alle Zutaten zusammenrühren und dann in einem großen Glas einige Tage an der Sonne stehen lassen und täglich umrühren. Wenn der Gärungsprozess beginnt, absieben und sofort verbrauchen.

    (Achtung: Abfüllflaschen NICHT fest verschießen (Gefahr geht von platzenden Flaschen aus) – also bitte handhaben wie Federweisser!)

    Es grüßt freundlich,
    Vitus Wimmer
    Ihr Holzhaus-Fachberater vom
    BAUBÜRO SÜD der Akost GmbH
    http://www.bau-dein-schwedenhaus.de

  5. Hallo Evi,

    das ist aber schön einen neuen Post von euch zu lesen. Und ich bin froh, dass das mit den Vorzeigbaren Zimmern nicht nur bei uns so ist 😀 So langsam entspannt sich bei uns die Lage weil die Garage nun endlich Form annimmt und der ganze Plunder nicht mehr im Haus rumsteht.

    Euer Haus sieht von außen wirklich traumhaft schön aus.

    Liebe Grüße,
    Rico

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*