Rezept für Baguette und dazu noch ganz schnell

Es ist Sonntag und wir beschließen spontan zu grillen. Ja, auch im Winter mag ich nicht aufs Grillen verzichten. Würstchen und Grillkäse haben wir immer auf Vorrat  zu Hause, aber frisches Brot ist am Sonntag Mangelware. Geschweige denn frisches Baguette. Aber das ist kein Grund zur Verzweifelung! Denn jetzt gibt es ein einfaches und schnelles Rezept für Baguette. Nicht nur als Grillbeilage geeignet!

Rezept für einfaches Baguette

Einfaches Baguettebrot

Zutaten

  • 450 Gramm Weizenmehl Typ 405
  • 350 ml warmes Wasser
  • 9 Gramm Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL brauen Zucker

Anleitungen

  1. Hefe mit Zucker vermischen.

  2. Weizenmehl mit Salz vermischen.

  3. Nun das warme Wasser zum Hefegemisch einrühren.

  4. Öl hinzufügen.

  5. Das Gemisch mit dem Mehl vermischen. Der Teig ist relativ flüssig. Davon nicht verirren lassen.

  6. Teig 1-2 Std. stehen lassen.

  7. Baguette Stangen formen und aufs Backblech legen. 

  8. Nochmal 10 min. gehen lassen.

  9. Backofen auf 240 Grad vorheizen. Die Baguette-Stangen mit Wasser bestreichen und das Backblech reinschieben und 10-15 min. backen.

Knusprig von außen und fluffig von innen. Mit diesem Rezept, werdet Ihr nie wieder Baguette kaufen wollen. Übrigens: wer keine frische Hefe im Haus hat, kann auch Trockenhefe verwenden. Das Baguette gelingt immer. Damit Euch die perfekte Baguetteform gelingt, empfehle ich Euch diese Form*:


Wer zu große Mengen gebacken hat, muss sich keinen Kopf machen. Die Reste lassen sich super einfrieren. Mein Mann nimmt es gerne als Pausenbrot zur Arbeit. Oder wir genießen das Baguette auch gerne als Abendbrot. Einfach kurz aufbacken und es schmeckt wieder frisch. Egal in welcher Variation, ich bin mir sicher, es wird Euch schmecken!

 

Gutes Gelingen wünscht Euch Eure Evi aus dem Norden

*affiliate Link

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*