Wassermelone mal anders und andere Familiengeschichten

Nun ist der Sommer doch da. Mit aller Gewalt zeigt er
uns, dass er doch noch existiert und nicht nur in Legenden vorkommt. Sonne
bräunt die Haut, die Haare werden heller, es liegt der Duft von Sonnenmilch in
der Luft, gepaart mit den Röstaromen vom Gegrillten. Man kann in kurzen Sachen
rausgehen und brauchst nicht eine Jacke mitnehmen. Genauso mag ich das!

Wo ist der Sommer am schönsten? Definitiv am Meer! Wenn
der Wind eine salzige Note auf den Lippen hinterlässt und man eine Mischung aus
Algen und Fisch in der Nase hat, dann weiß man, dass man an der Ostsee ist. So
auch gestern, als meine Schwägerin und ich beschlossen hatten den warmen
Sommertag in Laboe zu verbringen.

Wir machten vorher noch kurz halt bei DM in Laboe,
weil ich noch was zu trinken holen wollten. Und wies es dann so ist, ist man
einmal bei DM wird ein Großeinkauf daraus. Die Kinder war schon quengelig, schließlich
wurde ihnen Strand versprochen und nicht ein Einkauf in der Drogerie. Schon an
der Kasse war die Kassiererin tiefenentspannt mit unseren Dreien. Hatte bevor
sie Kinder Traubenzucken anbot, von Muttis das *ok* geholt und zwar so leise,
dass die Kinder es gar nicht mitbekamen. Während ich den Einkauf bezahlte, flog
im hohen Bogen ein Hipp Herz aus dem Einkaufswagen und wie sollte es auch
anders sein, es ging auf. Der Inhalt verteilte sich einmal Richtung Ausgang. Jackpot!
Als ich dann schon im Stressmodus in meiner Tasche nach Tüchern kramte, reichte
mir die Kassiererin Tücher und meinte „ Gut, dass es hier passiert ist, sie
können mir die geöffnete Packung geben und sich Ersatz holen.“ und reichte mir Tücher zum Aufwischen. Irgendwie hatte diese Frau es geschafft mich aus meinem Stressmodus zu holen. 

Danke dafür!

Heute werden wir den Sommertag mit einer Wassermelone
genießen und zwar nicht mit irgendeiner, sondern mit genau DER!

Ich sage ich, die Kinder werden die
WaldmeisterPuddigMelone lieben und mein Mann auch 🙂

Wie macht Ihr die? Wassermelone aushöhlen,
Wackelpudding nach Anleitung kochen, in die Melone gießen und für ein paar
Stunden in den Kühlschrank stellen.

 Wenn der Pudding fest ist, aufschneiden und genießen!

Wer Pudding mag, wird den WasserWackelpudding lieben!

Es soll ja bis Ende nächster Woche bestes Wetter bleiben so habt Ihr sicher die Möglichkeit diese leckere Melone zu testen.

 

Nun
verabschiede ich mich in die Sonne, habt es ganz fein, Eure Evi aus dem Norden

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*