Erfahrungsbericht Legoland Billund Resort

Werbung

Meine Familie und ich sind große Fans des Legoland Billund Resorts! Wer im Jütland von Dänemark Urlaub macht, sollte unbedingt die Chance nutzen und nach Billund fahren! Und ich erzähle Dir hier auch genau warum! Tolle Tipps inklusive!

Legoland Billund Resort

Früher gab es „nur“ das Legoland, das schon einen Familienausflug wert war. Heute erstreckt sich das Legoland Billund Resort über 20 verschiedene Attraktionen in ganz Jütland. Es ist für Groß und Klein etwas dabei, sogar wenn man überhaupt kein Lego Fan ist! Denn das Resort bietet zum Beispiel den Givskud Zoo, den Wow Park Billund, das Lalandia mit seinem Aquadom und der Winter World, den Gorilla Park in Vejle und vieles mehr.

Außerdem gibt es viele unterschiedliche Übernachtungsmöglichkeiten, die liebevoll in das Resort eingebettet sind. Ob in einem Lego-Hotel, einem eigenem Ferienhaus im Lalandia oder einem Zelt auf dem Campingplatz… es ist für jeden Geldbeutel eine Schlafoption vorhanden!

Hier ein toller Tipp von mir: Wenn man bei einem Preferred Partner des Legoland Resorts übernachtet, bekommt die Familie einen kostenlosen BE HAPPY PASS! Mit diesem Pass erhält man in 15 Attraktionen des Legoland Billund Resorts Zugang zu Rabatten, VIP-Erlebnissen und Geschenken! Man kann zum Beispiel im Givskudzoo den Tierpflegern beim Füttern der Tiere helfen oder bekommt einen tollen Lego-Schlüsselanhänger!

Legoland Billund

Und nun zum eigentlichen Legoland! Ob man nun ein Fan von Lego ist oder nicht, der Park hat einzigartige Attraktionen für die gesamte Familie, so dass jeder eine tolle Zeit verleben wird!

Während zur Gründung des Legolandes 1968 die Attraktionen im Legopark aus einem Aussichtsturm, einer Eisenbahn und XXL Figuren aus Legosteinen bestanden, bietet das Legoland heutzutage Einiges mehr an. Zur Übersichtlichkeit ist der Park in mehrere Welten unterteilt. Es gibt u.a. die Ninjagowelt, die Polarwelt, die Moviewelt und den Wilden Western. Um sich gut zurechtzufinden, empfehle ich die Legoland App herunterzuladen.

Die Legoland App

Ich empfehle Dir die Legoland App aus verschiedenen Gründen. Es gibt dort nicht nur einen interaktiven Parkplan, es werden auch Wartezeiten an den Attraktionen angezeigt und wichtige Zeiten, zu denen Shows im Park starten. Auch schon vor Deinem Urlaub kannst Du die App nutzen, um Deinen Urlaub zu planen. Denn Du kannst z.B. die Karten im Vorfeld online kaufen und so Wartezeiten an der Kasse einsparen oder die Anfahrtsroute und allerlei hilfreiche Informationen erhalten.

Reserve and Ride

Ein weiterer Tipp von mir ist das Reserve and Ride Ticket. Mit diesem Ticket kann man an verschiedenen Attraktionen einen Platz reservieren und so die Warteschlange umgehen. Das ist besonders zu Ferienzeiten Gold wert! Und vor allem mit kleineren Kindern ist es eine wirkliche Erleichterung auf Wartezeiten von 30 bis 45 Minuten verzichten zu können. Allerdings hat dieser Pass auch seinen Preis… es sollte natürlich jeder für sich selbst entscheiden, ob ihm solche eine Möglichkeit das Geld wert ist! Übrigens kann man dieses Ticket auch mit der App kaufen und verwaltet!

Unsere liebsten Welten

Wenn wir im Legoland Billund angekommen sind, geht es immer zuerst in Richtung Ninjago-Welt. Unsere Mädchen können zwar mit den berühmten Legokämpfern selbst nichts anfangen, aber die Attraktionen in der Ninjagowelt lieben sie.

Das Laser-Labyrinth

Das Laser-Labyrinth ist ein Korridor, in dem einem künstliche Laserstrahlen den Weg blockieren. Auf seinem Weg durch den Gang darf man diese Laser nicht berühren. Dabei hat man die Wahl zwischen drei Schwierigkeitsstufen, so dass für jedes Kind ein Erfolgserlebnis möglich ist. Gespielt wird auf Zeit, also je schneller man durchkommt und je weniger Laserstrahlen einen berühren, desto mehr Punkte sammelt man.

Ninjago-The Ride

Bei The Ride sitzen bis zu 4 Personen in einem Wagen mit einem Bedienfeld vor sich, welches über Sensoren funktioniert. Man fährt durch mehrerer Szenen, in denen man die Feinde der Ninjas bekämpft. Dafür muss man in ca. 20 cm Höhe über dem Sensorfeld die Hände bewegen und damit auf die interaktiven Feinde Laser abfeuern. In The Ride waren wir gefühlt 100 mal mit wachsender Begeisterung.

Weiterhin bekommen folgende Fahrgeschäfte unsere Pluspunkte:

LEGO Canoe im LEGOREDO Town

Wie der Name schon verrät, geht es bei dieser Attraktion ins Kanu. Man fährt eine Wasserstrasse entlang und sieht dabei Tiere aus dem Wilden Westen, die allesamt aus Legosteinen gebaut sind. Das Highlight kommt zum Schluss, wenn man mit vollem Karacho ins Tal stürzt und eventuell auch etwas nass wird!

Der POLAR X-Plorer

Der Polar X-Plorer ist eher für „größere Kinder“ und weiß einen zu überraschen. Und weil ich die Überraschung nicht vorweg nehmen möchte, werde ich hier auch nichts verraten… Nur so viel, es wird schnell…

Allerdings darf man hier erst ab 120 cm in Begleitung von Erwachsenen mitfahren. Aber auch hierfür hat sich das Legoland eine tolle Idee einfallen lassen. Denn wartende kleinere Gäste können sich die Zeit bei den Pinguinen in der Penguin Bay vertreiben.

Das Legoland bietet aber noch unzählige weitere fantastische Fahrgeschäfte und Attraktionen und es findet sicher jeder seinen Favoriten!

Essen im Legoland Billund

Vom Essen in einem Erlebnispark erwarte ich immer nicht so wirklich viel und so wurde ich im Legoland Billund positiv überrascht. Ob das Chili Con Carne im LEGOREDO Town oder die Burger mit Pommes in Legoform bei den LEGO Studios, uns hat das Essen immer gut geschmeckt! Allerdings ist es nicht ganz günstig (was nicht wirklich verwunderlich ist, da wir uns erstens in Dänemark befinden und zweitens in einem Freizeitpark sind).

Übernachten im Legoland Billund Resort

Für einer Übernachtung im LEGOLAND Resort hat man, wie schon beschrieben, die Qual der Wahl. Ob man auf dem Campingplatz,  in einem Partnerhotel oder ganz stilecht im LEGOLAND Castle Hotel übernachten möchte, bleibt einem selbst überlassen.

Wir haben uns einmal für das LEGOLAND Castle Hotel entschieden und sind wirklich hin und weg. Das Hotel ist thematisch perfekt auf das LEGOLAND angepasst. Die Zimmer sind entweder märchenhaft, abenteuerlich oder zauberhaft eingerichtet und heißen jeden Gast „Willkommen“. Läuft man durch die Anlage, begegnet man nicht nur Prinzessinnen, Drachen und Rittern aus Lego, sondern auch echten Hofdamen.

Das Restaurant bewirtet die Gäste im Buffetform und verfügt über ein großes Spielzimmer. So können die Eltern noch entspannt ihr Frühstück/Abendbrot genießen, während die Kinder spielen können.

Ein weiterer Tipp von mir: Als Hotelgast im LEGOLAND Castle Hotel kann man dort kostenlos parken. Das LEGOLAND ist dann nur ca. 2 Min. fussläufig entfernt. Außerdem erhält man als Hotelgast eine Stunde früher Einlass als die Parkbesucher mit einem Tagesticket. Das ist eine wirklich luxuriöse Sache!

Bei einem anderen Besuch haben wir uns für eine Übernachtung in einem eigenen Ferienhaus entschieden. Wir wollten ein richtiges Dänemark-Feeling mit Grillabenden und Whirpool inklusive. Und das bekommt man im Lalandia Ferienpark!

 

Hier ist Selbstversorgung angesagt. Das ist aber überhaupt kein Problem, denn Supermärkte gibt es im Umfeld genug. Auch ein tolles Kaffee mit leckeren Frühstücksmöglichkeiten ist gleich um die Ecke. Und unsere Kinder waren von den umliegenden Spielplätzen begeistert! Besonders toll ist es, dass man die Kinder sorgenfrei überall herumlaufen lassen kann. Autos dürfen nur teilweise und im Schritttempo durch den Ferienpark fahren.

Auch hier muss man sich keine Sorgen machen, wie man unkompliziert ins Legoland oder in den Lalandia Aquadom gelangt. Denn es gibt einen süßen kleinen Zug, der einen an verschiedenen Haltestellen im Ferienpark abholt und genau zum Freizeitpark fährt. Ansonsten kann man die Strecke aber auch in ein paar Minuten laufen. Man ist also nicht auf Parkplätze im Legoland angewiesen.

Aquadom Lalandia

Aber nicht nur das Legoland Billund ist einen Besuch wert! Das Lalandia sollte unbedingt auch bei Dir und Deiner Familie auf dem Plan stehen! Es gibt hier Indoorspielplätze, eine Eislaufbahn, Restaurants, Shoppingmöglichkeiten, Minigolf, eine Bowlingbahn und natürlich den Aquadom!

Man findet nicht überall so ein tolles Erlebnisbad mit so unendlich vielen verschiedenen Rutschen. Aber nicht nur durch die außergewöhnlichen Rutschen kann der Aquadom Lalandia punkten. Es gibt auch ein Spielbecken für kleinere Kinder, eine Grotte mit Farbwechsel und Unterwasseraquarien, einen Playground mit tausend Wasserspielen und ein mega tolles Wellenbecken. Dies alles trägt dazu bei, dass der Aufenthalt im Aquadom Lalandia unvergesslich wird.

Auch verschiedene Saunen sind im Aquadom vorhanden. Während sich die Saunalandschaften in Deutschland meist getrennt vom regulären Schwimmbereich befinden, sind die zwei Saunen im Aquadom ins Erlebnisbad integriert. Besonders toll ist es, dass kurz vor den „Aufgüssen“ Mitarbeiter durch das Bad laufen und die Besucher darauf aufmerksam machen.

Auch für das kulinarische Wohl ist gesorgt. Ein kleines Restaurant mit schönen Sitzmöglichkeiten am Kinderbecken ist vorhanden. Hier gibt es leckere Salate, Burger, Pizza oder asiatische Bowls.

Gorilla Park in Vejle

An einem Nachmittag haben wir Zeit genutzt und den Gorilla Park in Vejle besucht. Dieser gehört ebenfalls zum Legoland Billund Resort. In einem wunderschönen Waldgebiet befindet sich dieser fantastische Baumkronen-Kletterpark mit unterschiedlichen Bahnen. Die Höhe und der Schwierigkeitsgrad der Bahnen im Gorilla Park variieren, so dass alle die richtige Herausforderung finden. Die einfachste Bahn befindet sich nur 1 1/2 Meter über dem Boden. Mit steigender Bahnnummer wird dann der Schwierigkeitsgrad höher.

Uns hat es wahnsinnig viel Spass gemacht die unterschiedlichen Bahnen auszuprobieren! Und die Kinder haben sich mehr zugetraut als ich erwartet hätte. Das liegt aber bestimmt auch an dem tollen Sicherheitskonzept des Parks. Im Gorilla Park wird nämlich das patentierte und preisgekrönte SSB Fall Stop Karabinersystem verwendet. Und bevor man mit dem Klettern beginnt, erhält man von ausgebildeten Instrukteuren eine Einweisung in Sachen Sicherheit und Verhalten auf den Bahnen.

 

Alles in allem kann ich Dir das Legoland Billund Resort sehr ans Herz legen. Für einen Kurzurlaub mit Kindern ist es einfach perfekt! Man ist überwiegend Wetter unabhängig und hat zahlreiche verschiedene Aktivitäten zur Auswahl. Probiere es unbedingt einmal aus und berichte mir gern von Deinen Erfahrungen!

Wenn Du einen längeren Urlaub in Dänemark machen möchtest, dann schau auch hier einmal vorbei:

 

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem LEGOLAND Resort entstanden. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst*

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.