Kaninchen Haltung: Wie bekommen wir unsere Kaninchen handzahm?

Kaninchen Haltung: es gibt einiges zu beachten! Auf Grund vieler Nachfragen zu unseren Kaninchen bei Instagram, will ich einige wichtige Punkte zusammenfassen. Denn auch wenn Ihnen der Ruf von früher noch nachhallt: Kaninchen seien anspruchslose und und pflegeleichte „Kuscheltiere“, dem kann ich versichern, dies ist nicht der Fall!

…dieser Erkenntnis kam NACH der Anschaffung…

Ehrlicher Weise muss ich aber etwas gestehen: Diese Erkenntnis habe ich erst NACH dem Kauf unserer Kaninchen bekommen. Aber beginnen wir erstmal am Anfang. Wer die Geschichte nicht lesen will, scrollt zu den Fakten in Punkto Kaninchen Haltung runter.

Meine Eltern hatten schon immer Kaninchen/Hasen gehabt. In der ehemaligen UdSSR werden allerdings Tiere einfach als Tiere und keinesfalls artgerecht gehalten. Es gibt auch Ausnahmen, aber Anfang der 90er scherte sich dort keiner um die  Bedürfnisse von „Nutztieren“. Denn das waren Kaninchen damals für uns. Auch hier in Deutschland habe weder meine Eltern, noch ich uns Gedanken dazu gemacht.

Dies änderte sich, mit der Anschaffung von eigenen Kaninchen.

An einem Samstagmorgen waren wir unterwegs und sind an einem Zoogeschäft vorbei geschlendert. Es stand schon länger im Raum, dass wir uns irgendwann einmal Kaninchen anschaffen wollen. So schlenderten wir in das Zoogeschäft und was soll ich sagen? Sieht man erst diesen süßen Fellnasen und man hat eh er Fabel dafür, dann kann man sich leicht verleiten lassen. So wie wir. Wir nahmen also alles nötige inkl. Kaninchenstall mit. Und schon war unsere Familie um zwei Mitglieder gewachsen.

Die Kaninchen hatten sich schnell eingelebt,  hatten aber vor der Hand noch ziemliche Angst. Was ich Ihnen nicht verdenken kann! Denn wenn man von oben nach ihnen greift, ist es für die Kaninchen so, als würde ein Greifvogel nach ihnen schnappen. Wie wir sie handzahm bekommen haben, kannst Du unten in den Tipps nachlesen.

Der ausschlaggebende Punkt, weshalb ich mich intensiver mit der Kaninchenhalten befasst habe, war folgender. Die Kaninchen hatten ihren Stall und durften bei gutem Wetter in das Freigehege. Das Verhalten, das sie dann zeigten, faszinierte mich. Alle Kaninchen liefen wie verrückt im Kreis, schlugen einen Haken und schienen entspannter zu sein.

Somit habe ich angefangen mich mehr mit der Kaninchenhaltung zu befassen. Je mehr ich laß, desto mehr wurde mir klar, dass die Art wie wir bis dato die Kaninchen gehalten haben, nicht richtig ist. Es war an der Zeit etwas zu ändern.

Einige werden jetzt den Kopf schütteln, aber das ist mir egal!

Denn es kommt nur darauf an, dass wir etwas geändert haben. Was ich aus den Fachartikeln rausgenommen und umgesetzt habe, kommt jetzt.

Diese Punkte sind in der artgerechten Kaninchenhaltung wichtig und sollten beachtet werden:

  • Kaninchen dürfen nicht alleine gehalten werden. Sie brauchen mindestens einen Artgenossen.
  • Wer keinen Nachwuchs wünscht, sollte seinen Kaninchenbock unbedingt kastrieren lassen. Zwergkaninchen werden mit ca. 12 Wochen geschlechtsreif. Unser Tierarzt veranschlagt ca. 50-60€ für die Kastration.
  • Kaninchen benötigen ca. 3 qm Platz PRO Tier. Ja, es verdammt viel, aber wer artgerecht halten möchte, sollte sich daran halten.
  • Wenn die Kaninchen täglich Auslauf haben, dann reichen 2 qm pro Tier.
  • Kaninchen sind KEINE Kuscheltiere. Während sich zum Beispiel die meisten Katzen gerne hochnehmen lassen, bekommen Kaninchen beim Hochheben Angst.
  • Kaninchen sind hauptsächlich morgens und abends aktiv. Werden sie in der Wohnung gehalten, dann kratzen, klopfen und nagen sie meist in diesen Zeiträumen.
  • Kaninchen benötigen einen Rückzugsort im Käfig (Höhle, Haus etc.).
  • Kaninchen machen viel Arbeit, das sollte man sich vor der Anschaffung überlegen. Kaninchen werden ca. 7-10 Jahre alt.
  • Achte darauf, dass das Kaninchen immer etwas zu futtern hat. Kaninchen haben einen Stopfmagen und können Magenprobleme bekommen, wenn sie nichts zu fressen haben.
  • Damit die Zähne sich abnutzen, sollten die Kaninchen auch mal Zweige von Apfel, Haselnuss oder Weide bekommen.
  • Stelle den Kaninchen lieber eine Schale mit Wasser hin, statt einen „Spender“. Einige Kaninchen trinken aus Langeweile (spielen mit der Kugel des Spenders).

Kaninchen Haltung: monatliche Kosten für unsere 3 Kaninchen

  • Einstreu, Heu und Stroh kommen mit ca. 20,- €
  • Möhren mit Grün, Sellerie, Fenchel, Kohlrabi (Blätter gibt es umsonst), Rosmarin, Petersilie etc. kommen mit ca. 30,-€

Kaninchenkäfig und Kaninchenstall

Wir werden unseren Kaninchenstall noch etwas umgestalten und dann gibt eine detaillierte Bauanleitung dazu. Weil ich keinen richtig adäquaten Stall gefunden habe, verlinke ich hier keinen.

Wer nach der Suche nach einem Käfig für die Wohnung ist, dem kann ich diesen hier empfehlen. Obwohl der Käfig riesig erscheint, benötigen die Kaninchen trotzdem noch täglichen Auslauf.

Vorschau Produkt Preis
PETGARD Kaninchen- und... PETGARD Kaninchen- und... 139,99 EUR

„Ich will aber mit dem Kaninchen kuscheln“

Auch wenn die Kaninchen keine Kuscheltiere sind, bekommt man Kaninchen handzahm. Wir heben unsere Kaninchen selten hoch, da sie es nicht mögen. In der Natur verlieren Kaninchen nur dann den Boden unter den Füßen, wenn sie vom einem Raubtier oder Raubvogel gefangen werden.

Wer seine Kaninchen handzahm bekommen möchte, der muss etwas Geduld mitbringen. Vor allem, wenn Kaninchen aus der Zoohandlung stammen, haben sie wenig Kontakt mit Menschenhänden gemacht.

Wie haben wir unsere Kaninchen handzahm bekommen?

Der Weg zum handzahmen Kaninchen ist zwar etwas länger, aber es lohnt sich allemal. Zuerst einmal müssen die Kaninchen die „Angst“ vor der Hand verlieren. Denn sieht man es mal aus der Sicht eines Kaninchens, dann kennt es die menschliche Hand vom Einfangen oder evtl. beim Tierarzt. Diesen Kreislauf müssen wir in der Kaninchenhaltung durchbrechen.

Den Weg, den ich jetzt beschreibe, ist UNSER Weg. Wer ihn nicht für sich umsetzen möchte, muss nicht weiter lesen. Bitte keine Diskussionen, ob sinnvoll oder nicht. 

Erster Schritt: füttere das Kaninchen ab sofort NUR noch aus der Hand. Jetzt wird der eine oder andere denken, es widerspricht meinen Worten von oben. Unsere Kaninchen haben IMMER Stroh im Käfig, aber am Morgen und am Abend bekommen unsere Kaninchen Löwenzahn, Möhrchen, Sellerie oder ähnliches. Und genau das geben wir den Kaninchen NUR aus der Hand.

Mache nicht den Fehler, dass wenn die Kaninchen aus der Hand fressen, Du sie gleich anfasst. Damit musst Du erstmal warten!

Hast Du die Kaninchen ca. 2 Wochen mit der Hand gefüttert, dann kannst Du den nächsten Schritt wagen. Diesen kannst Du aber erst dann gehen, wenn Dein Kaninchen wirklich ohne Scheu aus der Hand frisst.

Der zweite Schritt um deine Kaninchen handzahm zu bekommen sieht wie folgt aus: Füttere das Kaninchen weiterhin mit der Hand und fange langsam an mit der zweiten Hand das Kaninchen zu berühren.

Der dritte Schritt sah bei uns so aus, dass wir angefangen haben die Kaninchen auf unserem Schoss zu füttern. Dies dient weniger dem „die Kaninchen handzahm zu bekommen“ als dem, dass ich die Kaninchen auch mal Untersuchen kann.

Mittlerweile sind unsere Kaninchen sehr zutraulich. Trotzdem werden sie morgens und abends weiterhin per Hand gefüttert (wie gesagt: Heu/Stroh steht immer zur Verfügung). Allerdings gebe ich zu, dass wir manchmal nur  ein Paar Blätter per Hand füttern und den Rest einfach in den Stall legen, mangels Zeit oder Lust.

Kaninchen Haltung mit Kindern

Ich wurde gefragt, ob man es auch mit Kindern hinbekommt, die Kaninchen an die Hand zu gewöhnen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es sich mit Kindern bis 2 Jahren schwerer gestaltet. Je älter die Kinder sind, desto einfacher ist die Umsetzung.

Trotzdem bekommt man es hin!

Zudem lernen die Kindern gleich Wertvolles fürs Leben: Wenn man sich ein Tier anschafft, muss man auch Verantwortung für sie tragen. Täglich füttern, 1-2 x die Woche Stall sauber machen, Wasser wechseln etc.

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*