Ikea Hack: vom Hocker zur Garderobe

Es ist schon etwas mehr Zeit vergangen, seit dem letzten Ikea Hack. Was meinst Du, wird es Zeit für einen neuen Hack? Ja?! Dann folge mir unauffällig zum: aus dem Frosta Hocker wird eine Garderobe

Jeder kennt die IKEA Hocker mit dem schönen Namen FROSTA. Die Hocker sind stabil, leicht zu verstauen, da man sie auf einander stapeln kann, UND eigenen sich hervorragend für die Kategorie Ikea Hack.

Zusätzlich kommt dazu, dass die Frosta Hocker kostengünstig sind, das Endergebnis ist der Burner und kann mit jedem Designerstück mithalten.

Zuerst habe ich das tolle Stück auf einem französischem Blog gesehen, allerdings ohne Anleitung. Mein Mann und ich haben uns dann der Aufgaben angenommen, diese Garderobe nach einem Bild nachzubauen.

Ikea Hack Garderobe: Schritt für Schritt

Du benötigst:

2x FROSTA

1x zusätzliches Paket FROSTA-Schrauben

5x Holzdübel 8 mmm

vor ab:

  • Die Maße beziehen sich immer ab der Kante der Bauteile und den Mittelpunkt der Teile.
  • Alle Löcher mit einem 6 mm Holzbohrer bohren und die Oberkante anfasen. 
Ikea Hackers

ProfilTipp:

Um die Löcher tief genug zu bohren, kleben wir uns eine Markierung an unseren Holzbohrer. 

 

Ikea Hack Garderobe: Nun kann es losgehen

Ikea Hack Garderobe
  1. Zuerst schnappen wir uns die Bauteile A und B und bohren die Löcher in den Abständen 2 cm & 6 cm für A und 4 cm & 9 cm. (Lange gerade Enden)
  2. Nun legen wir Bauteil C, mit der geraden Seite, dazwischen und so, dass alle Löcher abgedeckt werden.
  3. Bohren entweder direkt die Löcher von A und B durch oder markieren uns diese mit einem Stift auf Bauteil C und bohren dann Bauteil C gesondert.
  4. Nach dem Anfasen (siehe Bild) der Löcher von A und B können wir nun die Bauteile A, B und C mit den Schrauben verbinden.
  5. Als nächstes bohren wir die Bauteile D und G jeweils mit den Abständen 2 cm und 6 cm.
  6. Danach legen wir die beiden aneinander und bohren oder markieren die Löcher zum Verbinden der Bauteile.
  7. Wenn alles gebohrt und gefast ist können die Teile wieder mit den Schrauben verbunden werden.
  8. Mit H verfahren wir gleich, nur dass die Abstände hier 5 cm & 20 cm betragen.
  9. Nun folgen die „Seitenteile“ E und F. Diese bohren wir in den Abständen 12 cm & 34 cm.
  10. Danach legen wir das Bauteil E auf unsere fast fertige Garderobe und bohren oder markieren wieder durch die Löcher.
  11. Mit F verfahren wir auf der anderen Seite genauso.
  12. Nun alles zusammenschrauben.
  13. Als nächstes können wir die Garderobe auf den runden Fuß (Sitzplatte vom FROSTA) stellen um durch die vorhanden Löcher in die Bodenplatte zu bohren.
  14. Wieder festschrauben und schon steht die Garderobe.
  15. Als „Beistelltischplatte“ nehmen wir die andere Sitzfläche und verschrauben diese von unten durch die bereits vorgesehenen Löcher.

 

Profi-Tipp

Um Jacken o.ä. aufzuhängen kann man in die Löcher der Arme Holzdübel einschlagen. (BILD HOLZDÜBEL) Da die Löcher schon vom Werk aus vorgebohrt sind, ist es eine schöne Möglichkeit diese zu nutzen.

Das war mein Ikea Hack Garderobe, weitere Ikea Hack Ideen findest Du hier:

Ikea Hack Gewürzregal

Ikea Hack aus Plissees werden Rosetten

 

NACHTRAG: Wie schon oben erwähnt, hatte ich das Bild der fertigen Garderobe auf einem französischem Blog entdeckt. Mein Mann und ich habe es dann mit dem Bild nachgebaut.

Es ist wohl so, dass es die Idee von Andreas Bhend, einem Designer aus der Schweiz.

 

2 Kommentare

  1. Liebe Evi
    Es freut mich, dass dir mein Ikea Hack gefällt. Bitte erwähn meinen Namen als Designer hier. Die originale Anleitung zu den Hacks findest du auf meiner Homepage.

    Übrigens waren die Hacks in diversen Ausstellungen weltwei zu sehen: Cooper Hewitt New York, MOMA London, Broehan-Museum Berlin, MAK Vienna and the Schaudepot Zurich.

    Vielen Dank und lieber Gruss
    Andreas

    1. Moin Andreas,

      danke für Deinen Kommi.

      Wie schon im Beitrag geschrieben, gerne nochmal für Sie:)
      Das fertige Bild habe ich auf meinem französischen Blog entdeckt via Pinterest. Mit diesem Bild haben mein Mann und ich de Garderobe gebaut. Mit Messen, mit Fehler, die zwischendurch passiert sind etc.
      Hätte ich Ihre Anleitung verwendet, hätte ich Sie verlinkt! Das ist Ehrensache:)
      Viele Grüße
      Evi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.