DIY Geschenke: Feste Bodybutter selber machen

Wer sich etwas mit der Herstellung von Naturkosmetik befasst, dem wird schnell klar, dass  Handcreme, Badebomben etc schnell selber machen kann. So auch Bodybutter… Deshalb zeige ich heute ein Rezept für selbstgemachte Body Butter mit Bienenwachs.

Bodybutter selber machen ist KEIN Hexenwerk!

Die Bodybutter enthält KEINE Parabene, Mineralöle oder andere Zusatzstoffe, die nicht gut für unseren Körper sind.

Weshalb habe ich angefangen mich mit Naturkosmetik zu befassen? Ganz ehrlich? Eigentlich wollte ich einfach individuelle Geschenke herstellen. That’s it. Aber nachdem ich mich näher damit auseinandergesetzt habe, fand ich Gefallen daran. Und so habe ich immer mehr ausprobiert.

Mittlerweile sind schon einige Artikel zum Thema DIY Geschenke-Naturkosmetik entstanden. Diese verlinke ich am Ende des Artikels für Dich.

Besonders im Winter ist die Haut an meinen Beinen sehr rauh. Deshalb benötige ich hier extra reichhaltige Pflege. Das Problem haben viele Menschen. Denn im Winter fehlt es der Haut vermehrt an Feuchtigkeit. Um die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit zu versorgen, habe ich bis jetzt immer auf gekaufte Bodylotion zurück gegriffen. Allerdings kommt es bei Pflegeprodukten aus der Drogerie immer häufiger zu Unverträglichkeiten. Oft lösen die Inhaltsstoffe sogar Allergien aus. Deshalb sollte man sich seine Pflege selbst herstellen. Dann weiss man nämlich zu 100%, was in ihnen steckt!

Body Butter Rezept

Was kommt in Deinen Warenkorb?

  • 40 ml Jojobaöl ODER Mandelöl
  • 20 ml Kokosöl
  • 80 g Sheabutter
  • 120 g Kakaobutter
  • 30-25 g Bienenwachs
  •  20 – 30 Tropfen ätherisches Öl nach Belieben
  • Vanillepulver nach Belieben
  • Silikonform

Die Menge reicht für 16 Bodybutterpralinen.

Wenn Du die Zutaten zu Hause hast, dann hast Du immer die Grundzutaten für Naturkosmetik.

Bodybutter selber machen

Die Zubereitung der Bodybutter ist total easy und kann sogar schon mit Kindern ab 8-9 Jahren zusammen gemacht werden.

  1. Messe und wiege zuerst alle Zutaten ab.
  2. Schmelze dann die trockenen Zutaten vorsichtig im Wasserbad. Das Wasser sollte dabei nicht zu heiß werden, da sonst die wertvollen Inhaltsstoffe sonst durch die Hitze zerstört werden.
  3. Füge nun die restlichen Zutaten hinzu und vermische alles.
  4. Nach dem Vermengen muss die Mischung in die Förmchen gegossen werden. Lasse die Bodybutter danach gut im Kühlschrank auskühlen.
  5. Löse sie nun aus der Form und fertig sind ist die BodyButter.

Lagerung feste Body Butter

Feste Körperbutter bewahrst Du am besten im Kühlschrank auf, da sonst die Butter vor allem in der warmen Jahreszeit schmelzen würde. Zusätzlich fühlt sich die kühle Bodybutter schön erfrischend an.

Die Haltbarkeit von der festen Bodybutter hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Vor allem ist die notwendige Hygiene bei der Herstellung relevant. Man kann sagen, dass sich die Bodybutter im Kühlschrank ca. 6 Monate hält.

Anwendung feste Bodybutter

Copyright:Bigstockphoto.de/Copyright: Sonjachnyj

Der sanfte Schmelzvorgang der Bodybutter fängt an, sobald die Butter mit Deiner Körperwärme in Berührung kommt.

Aus Erfahrung kann ich berichten, dass sich die Bodybutter am Besten auf der Haut verteilen lässt, wenn man sie direkt nach dem Baden oder Duschen verwendet.

Nach der Benutzung entsteht auf der Haut ein leichter Fettfilm. Sobald die Body Butter vollständig in die Haut eingezogen ist, fettet die Haut allerdings nicht mehr nach. Sollte dies bei Dir doch der Fall sein, greif bitte auf ein nicht so reichhaltiges Rezept zurück.

Weitere Geschenke aus der Naturkosmetik findest Du übrigens hier:

feste Handcreme selber machen

Badebomben selber machen

Seife selber machen

Lippenbalsam selber machen

Lippenpeeling selber machen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.