Ein Ausflug in den Wald und ein Schokoladen Aufstrich der besonderen Art

Schon bevor wir Kinder hatten, waren wir naturverbunden. Wir waren oft am Meer, sind spazieren gegangen ich glaube es ist eine typisch deutsche Eigenschaft „das Sparzierengehen“, waren oft im Wald und waren generell viel an der frischen Luft.

Die Geburten von unseren Kindern hat daran absolut nichts geändert, nur dass die Mädchen immer mitkommen. Das „Draußensein“ ist für uns nicht einfach nur da um der Langweile aus dem Weg zu gehen, sondern auch um den vier Wänden zu entfliehen wenn die Luft mal hier brennt. Egal wie das Wetter ist, wenn es hier brenzlig wird, weil den Kindern die Decke auf den Kopf fällt, packe ich die Kinder ein und wir gehen raus. Das ist natürlich nicht der Regelfall, sondern eher die Ausnahme. Aber da ist uns das Wetter ganz egal.

Natürlich gehen wir am liebsten bei gutem Wetter raus.

 

 

Wir erkunden Stück für Stück die Wälder in unserer Gegend und finden immer wieder neue Waldabschnitte.

Wenn ein längerer Ausflug ansteht, packen wir alles für eine Brotzeit mit ein. Dazu gehört ein Warmer Tee, Brot und ein leckerer Brotaufstrich. 

 

Am liebsten ist mir der Brotaufstrich aus Kinderschokolade. Zum Glück essen unsere Mädchen keine Schokolade,
so bleibt mehr für Papa und Mama übrig.

Und als Leser meines Blogs bekommt Ihr dieses Rezept natürlich ganz exklusiv.

Rezept Aufstrich aus Kinderschokolade

Ihr braucht:

250 g    Kinderschokolade

90 g       Butter

80 ml    Sahne

Zubereitung Kinderschokoladen-Aufstrich

  1. Alle Zutaten im Wasserbad schmelzen. Dann in eine
    Küchenmaschine umfüllen und bis zum Erkalten, langsam rühren lassen.
  2. Stellt Ihr die Schokoladenmischung einfach nur zur Seite zum Erkalten, kann es passieren, dass sich die Butter nicht mit der Schokolade verbindet.
  3. Kurz bevor die Mischung ganz kalt wird, füllt Ihr die Creme in Gläser.

Ob zum Mitnehmen oder zum Verschenken diese *kleinen Gläser* eignen sich perfekt zum Abfüllen.

 

Tatsächlich haben wir diesen Aufstrich auf der Hochzeit kennen gelernt. Wir haben die Creme als Gastgeschenk bekommen. Falls Ihr also noch nicht wisst, was Ihr, die Freundin, die Tochter etc. als Gastgeschenk für die Hochzeitsgäste nehmen sollt, ist das ein perfektes (Gast)Geschenk.

*Affiliate Links. Das sind Werbelinks. Kaufst Du über meinen gesetzten Link, zahlst Du zwar nicht mehr, aber ich bekomme ein Paar Cent Provision.*

1 Kommentar

  1. Hmmmmm Evi, das hört sich verboten lecker an und ist auch noch schnell gemacht! Wir lieben es auch, im Wald zu picknicken und machen das recht häufig. Allerdings sind wir jetzt schon in der Phase, wo wir wieder oft zu zweit (ok mit Hund, also zu dritt) unterwegs sind….im Alter von 15,17 und 20 wollen die Kids nicht mehr jedes Mal mit 😉
    Ist aber auch mal wieder ganz schön, mehr Zweisamkeit zu haben.
    Liebe Grüße und Danke für das Rezept!
    Smilla

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*