Der Weg zum Traumhaus…

4. Bautag 13.01.14
Am Montag gg Mittag sind unsere beiden Fundamentbauer angerückt. Lars und Marco. Der Vermesser hatte am Freitag die Hausecken markiert. Allerdings sind wir etwas verärgert gewesen, dass nicht die Akost sich  mit unserem Vermesser in Verbindung gesetzt hat. Hätte ich nicht nochmal angerufen und nachgefragt, ob WIR eine Feinabsteckung beauftragen müssen, hätten die Jungs am Montag keine Hausecken gehabt. Naja ist nochmal gut gegangen. Dachten wir zumindest… Denn schon am Montagabend haben wir einen Anruf von Lars bekommen, dass sie unter der verdichteten Kiesschicht noch Mutterboden gefunden haben. Es ist ja nicht so, dass die Bodenarbeiten insgesamt schon 
über 10.000 EUR gekostet haben*grr*. Hin zur Baustelle…

 Das fast Schwarze ist noch Mutterboden.

 Da man nicht auf Mutterboden gründet => erstmal Beton für Dienstag abbestellt 🙁 

5. Bautag 14.01.14

Morgens hat mein Lieblingsmann beim Bodengutachter angerufen und dieser war so nett und konnte sich die Baustelle noch an dem gleichen morgen angucken. Leider hat er festgestellt, dass es tatsächlich Mutterboden ist! Allerdings konnte er Entwarnung geben. Es musste nicht der komplette Kies weg, sondern nur im Bereich des Streifenfundaments tiefer gegraben werden. Wir waren so erleichtert, denn Lars und Marco konnen die restliche Erde rausbaggern und am Nachmittag konnte der Beton gegossen und die Frostschürze gesetzt werden.

5. Bautag 15.01.15

Am Mittwoch haben Lars und Marco Rohre verlegt. Der Baugutachter war da und gab das ok.

6. Bautag 16.01.14

Endlich! Der Beton wird geliefert und die Platte gegossen. Vorher hab ich in jeder Ecke des Hauses einen Taler reinsteckt und eine Thermoskanne mit Fotos von uns und einer aktuellen Tageseitung unter die Gitter.

 Marco kriegt Verstärkung 🙂

 Mein heißgeliebter Erker <3

 Und wir haben eine super Nachricht von Frau Hendes (Architektin Akost) bekommen: am 27.01. wird unser Haus geliefert! Juhu!

And last but not least: Danke an Lars und Marco, wir hoffen Ihr könnt beim Richtfest dabei sein und seid nicht in Oslo:)


Habt alle einen schönen Sonntag, Eure Evi aus dem Norden

Avatar

Evi

6 Gedanken zu „Der Weg zum Traumhaus…

  1. Wir hatten auf unserem Grundstück auch ziemlich dicken Mutterboden und auch noch ein leichtes Gefälle. Es musste also ziemlich viel aufgefüllt werden… Und schwuppdiwupp schmälert sich das Budget direkt schon zu Beginn ein ganzes Stück… Das ist schon ein bisschen gemein 🙁

  2. Na das beginnt ja gleich schon mal abenteuerlich bei euch. Aber da habt ihr ja nochmal Glück gehabt mit dem Mutterboden.

    Aber Lars und Marco sind gute Leute. Die hatten wir auch.

    Wir wünschen euch weiterhin viel Glück und Erfolg beim Bau und freuen uns, dass es in einer Woche dann mit dem Haus los geht.

    Liebe Grüße,
    Rico

  3. Huhu. Heute kommt ja euer ganzes Holz. Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Staunen auf der Baustelle 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Rico

    PS: Viele Grüße von Lars. Den hatte ich Donnerstag bei einem Richtfest in der Nachbarschaft getroffen und da hatte er dann auch von dem Schreck bei euch mit dem Mutterboden erzählt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben