Es ist so weit Apfelzeit: Apfelchips, Apfelsirup, Apfeldruck, Apfelmarmelade, Apfelstiel

Obwohl der Sommer uns dieses Jahr wirklich verwöhnt hat, kann ich mich nicht wirklich von ihm lösen. Nichtsdestotrotz bemerke sogar ich, dass der Herbst Einzug nimmt: es wird früher dunkel, die Abende werden kälter und die Obsternte Saison ist im vollem Gange. Wie jedes Jahr nehme ich mir vor ins Alte Land zu fahren und wie jedes Jahr begnüge ich mich mit den Äpfel aus den Garten meiner Eltern und meiner Schwiegereltern. Da wir dieses Jahr besonders viele Äpfel geerntet haben, gibt es von mir 5 Ideen zum Thema Apfel: Apfelchips Apfelsirup Apfeldruck Apfelmarmelade und Apfel am Stiel.

Äpfel sind gesund und enthalten über 30 Vitamine und Spurenelemente. Zusätzlich gibt es so viel mehr Möglichkeiten der Verarbeitung! Den Start machen bei uns die Apfelchips.

Apfelchips selber machen

Apfelchips lassen sich ganz einfach selber machen. Natürlich ist es praktisch, wenn Du einen Dörrautomaten hast, aber mir steht zum Beispiel kein solches Schätzchen zur Verfügung.

5 von 1 Bewertung
Drucken

Apfelchips

Zutaten

  • 4 Äpfel mittelgroß
  • Zimt

Anleitungen

  1. Heize den Backofen auf 80 Grad Umluft vor.

  2. Schneide die Äpfel in dünne Scheiben. Alternativ kannst Du die Äpfel auch mit einem Hobel in dünne Scheiben schneiden. Dann sind sie gleichmäßiger.

  3. Breite die Apfelscheiben auf zwei Backblechen aus. Trockne die Apfelscheiben mit einem Küchencrepe ab. Je trockner die Scheiben sind, desto kürzer werden sie im Backofen "nachtrocknen".

  4. Wer mag, kann jetzt die Apfelscheiben mit Zimt bestäuben.

  5. Schiebe beide Backbleche in den Ofen und trockne die Apfelscheiben ca. 1 Std. Wer die Apfelchips knuspriger mag, der lässt sie 10 Min länger im Ofen

Apfelsirup selber machen

Weshalb sollte man Apfelsirup herstellen, schließlich kann man auch Apfelsaft trinken? Ja, das stimmt natürlich. Aber erstens hast Du evtl. nicht so viele Äpfel zur Verfügung um Literweise Apfelsaft herzustellen und zweitens haben 2-3 Löffel Apfelsirup weniger Kalorien als 2-3 Gläser Apfelsaft. 😉

5 von 1 Bewertung
Drucken

Apfelsirup

Zutaten

  • 1,3 Kg Äpfel für 750 ml Saft
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Zimt
  • 1-2 Bio-Zitronen
  • 350 Gramm Zucker

Anleitungen

Äpfel ohne Entsafter entsaften

  1. Gebe die kleingeschnittenen Äpfel in einem Topf mit etwas Wasser. Lasse das Ganze ca. 30 Min vor sich hinköcheln.

  2. Nach Ablauf der Zeit habe ich alles mit einem Pürierstab zu Mus verarbeitet.

  3. Fülle das Mus in ein Baumwolltuch und lasse es über Nacht abseilen. Fange dabei den Saft auf. 

    Am nächsten Tag, kannst Du den restlichen Saft noch aus dem Tuch ausdrücken.

  4. WER KEINE LUST HAT SELBER ZU ENTSAFTEN, KANN 750 ML BIO APFELSAFT KAUFEN.

Nun kommt der Schritt wie aus Apfelsaft der Apfelsirup wird.

  1. Füge die restlichen Zutaten zum Apfelsaft hinzu und lasse ihn langsam aufkochen. 

  2. Lasse den Saft unter Rühren ca 20 Min kochen.

  3. Fülle den Sirup in heißausgewaschene Flaschen ab.

  4. Nach dem Öffnen sollte der Sirup im Kühlschrank aufbewahrt werden. Er hält sich ungeöffnet mehrere Monate.

Beschäftigung für Kinder: Apfeldruck

Der Apfeldruck ist eine nette Alternative zum Kartoffeldruck. Im Handumdrehen wird aus einem Apfel ein Stempel. Perfekt geeignet für Kinderhände!

5 von 1 Bewertung
Drucken

Apfeldruck für 2 Kinder

Zutaten

  • 2 Äpfel
  • Fingerfarben nach Wunsch
  • Stoffreste oder ein altes Baumwolltuch

Anleitungen

  1. Äpfel halbieren und mit Fingerfarbe anmalen

  2. Apfelhälften auf Stoff, Papier oder Kissenhüllen drücken.

  3. Wimpel trocknen lassen und an ein Seil mit Hilfe von Heißkleberpistole befestigen.

Apfelmarmelade mit Himbeer

Nichts geht über Marmelade. Ob aufs Frühstücksbrot oder zum Verschenken, Marmelade ist etwas feines! Geschenke aus der Küche erfreuen viele Herzen.

5 von 1 Bewertung
Drucken

Zutaten

  • 800 Gramm kleingeschnitte Äpfel
  • 300 Gramm TK Himbeeren
  • 1 Vanilleschotte
  • 1 Zimtstange
  • 300 Gelierzucker 3:1
  • 1 Zitrone

Anleitungen

  1. TK Himbeeren in einen Topf geben. Äpfel schälen, klein schneiden und zu den Himbeeren zugeben.

  2. Vanilleschotte mit einem scharfen Messer in der Mitte durchschneiden. Mit der stumpfen Seite das Mark raus kratzen und zu der Himbeer-Apfel-Mischung hinzufügen.

  3. Restliche Zutaten in den Topf geben und auf mittlerer Stufe aufkochen lassen.

  4. Etwa zwei Min. sprudeln kochen lassen. 

  5. Zimtstange rausnehmen und mit dem Pürierstab die Masse pürieren.

  6. Kurz aufkochen lassen und in heiß ausgewaschen Gläser füllen. Gläser zu drehen und für 10 Min auf en Kopf stellen-

Apfel am Stiel

Ob als Nacherei am Nachmittag, als Topping auf einem Kuchen oder ein Hingucker auf einem Geburtstagstisch Apfel am Stiel geht ganz einfach und ist saulecker! Übrigens die „Apfellollies“ hätten perfekt zu unserem „Traktor Geburtstag“ gepasst.

5 von 1 Bewertung
Drucken

Apfellollie

Zutaten

  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 200 Gramm weiße oder dunkle Schokolade
  • 1 Zitrone
  • Zuckerstreusel nach Bedarf
  • Schaschlikspieße

Anleitungen

  1. Schokolade im Wasserbad schmelzen.

  2. Äpfel in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden.

  3. Äpfel mit einem Küchencrepe trocknen.

  4. Äpfel mit Zitrone einreiben, zu viel Flüssigkeit mit einem Küchencrepe aufnehmen.

  5. Schaschlikspieße in die Apfelscheiben stecken.

  6. Spieße in die flüßige Schokolade tauchen. In ein Glas stellen zum Abtropfen aufstellen.

  7. Wenn die Schokolade nicht mehr tropft, aber noch feucht ist, dann mit Zuckerstreusel bestreuen.

Na habt Ihr jetzt auch Lust bekommt auf die Apfelernte? Mit Apfelchips, Apfelsirup, Apfeldruck, Apfelmarmelade und den Äpfel am Stiel lässt sich der Herbst definitiv noch ein Stück mehr genießen.

Was noch gut in den Artikel gepasst hätte, ist mein leckerer Bratapfelkuchen. Zur Rezept kommst Du hier:

Rezept Bratapfelkuchen

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für die tollen Apfel-Ideen. Den Apfel-Druck werde ich demnächst mit meinen Kindern ausprobieren. Bisher haben wir nur Kartoffelstempel gemacht. Und die Apfelmarmelade sieht auch sehr lecker aus!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*